Zum Inhalt springen

Header

Video
Vogt fährt auf das Podest
Aus Sport-Clip vom 11.01.2020.
abspielen
Inhalt

Rang 3 in La Plagne Erster Podestplatz für Bobfahrer Michael Vogt

Der Schwyzer Michael Vogt sorgt beim Weltcup im französischen La Plagne für eine Premiere.

Vogt und Anschieber Sandro Michel belegten im Zweierbob 34 Hundertstel hinter Sieger Francesco Friedrich aus Deutschland den 3. Platz.

Sein bisheriges Bestresultat hatte der erst 22-jährige Vogt vor einem Jahr beim Heim-Weltcup in St. Moritz herausgeholt. Zudem war er an der WM in Whistler mit dem grossen Schlitten auf den 5. Platz gefahren.

Formkurve zeigt nach oben

Der im Bobsport noch als Junior geltende Vogt fährt erst seine zweite Saison im Weltcup und fasste dabei erstaunlich schnell Fuss. In den ersten beiden Weltcuprennen der Saison in Lake Placid hatte er im Dezember die Plätze 7 und 11 belegt, auch im Vierer weist er in diesem Winter schon zwei Top-Ten-Platzierungen auf. Drei Wochen vor dem Heim-Weltcup steigt die Formkurve nun weiter an.

Das Duo Cédric Follador/Dominik Schläpfer schaffte es in La Plagne erstmals in den 2. Durchgang und belegte den 17. Schlussrang.

Seit dem Rücktritt von Olympiasieger Beat Hefti vor zwei Jahren hatte es kein Schweizer Schlitten mehr aufs Podest geschafft.