Zum Inhalt springen

Header

Audio
Im Schweizer Boxen haben die Frauen das Sagen (Radio SRF 1, Abenbulletin)
abspielen. Laufzeit 02:45 Minuten.
Inhalt

Frauen erobern Männerdomäne 3 Ringrichterinnen – ein Novum beim Schweizerischen Boxverband

107 Jahre nach der Gründung stehen bei Swiss Boxing erstmals Ringrichterinnen im Einsatz. Nebst fünf Männern haben Ende August erstmals drei Frauen die zweitägige Prüfung bestanden.

Bis jetzt war der Verband Swiss Boxing eine Männerdomäne. Doch das ändert sich in diesem Jahr: Seit April ist die Thunerin Christina Nigg Leistungssportchefin beim Verband, Ende August nun haben Brigitte Hilty Haller und Monika Hofmann aus Bern sowie die Tessinerin Sonja Pérez die Ringrichter-Prüfung bestanden – als erste Frauen in der 107-jährigen Geschichte von Swiss Boxing.

Somit zählt der Verband neu 19 Ringrichter. «Das ist ein wichtiger Schritt für den Verband und ein erfreuliches Zeichen. Denn der Boxsport kämpft immer noch mit diversen Vorurteilen. Deshalb freut es mich, dass wir drei Frauen neu als Ringrichterinnen amten. Eigentlich ist es erschreckend, dass es bis jetzt noch keine Frauen in diesem Amt gegeben hat», sagt Hofmann.

Die 38-jährige Bernerin boxt seit 19 Jahren, hat selbst Amateurkämpfe mit Lizenz bestritten und ist langjährige Punktrichterin.

Die Aufgaben der Ringrichterinnen

Punktrichter zu sein ist eine der Voraussetzungen, um überhaupt bei Swiss Boxing zur Ringrichter-Prüfung zugelassen zu werden. Und natürlich muss man bei beiden Ämtern die Statuten und das Wettkampfreglement kennen und letzteres bei einem Kampf innert Sekunden anwenden können.

Ringrichterinnen und Ringrichter haben während eines Kampfes andere Aufgaben als die Punktrichter: Sie prüfen Handschuhe, Zahn- und Tiefschutz, beobachten und leiten den Kampf und garantieren die Fairness.

Es ist eine enorme Verantwortung.
Autor: Monika Hofmann

Ringrichterinnen kennen die jeweilige Gewichts- und Altersklasse der Kämpfer, die Auswirkungen des Gewichts der Handschuhe oder die Häufigkeit des Anzählens pro Runde.

«Unsere Hauptaufgabe ist aber, die Sicherheit der Boxerinnen und Boxer im Ring zu gewährleisten. Das ist eine enorme Verantwortung», sagt Hofmann, eine der drei ersten Ringrichterinnen in der Geschichte von Swiss Boxing.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 10.09.2020, 18:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.