Zum Inhalt springen

Header

Video
Der letzte Stein bei Schweiz-Schottland
Aus sportlive vom 20.11.2019.
abspielen
Inhalt

8:3-Sieg über Schottland Schwaller und Co. halten Halbfinal-Hoffnung am Leben

Wichtiger Sieg für die Schweizer Curler über Schottland. Ein Viererhaus im 9. End sorgt für die Entscheidung.

Nach den zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen vom Dienstag haben sich die Schweizer Curler um Skip Yannick Schwaller an den Europameisterschaften im schwedischen Helsingborg ins Turnier zurückgekämpft. Mit einem 8:3 gegen Mitfavorit Schottland (Ross Paterson) errangen sie ihren bislang wertvollsten Sieg.

Halbfinals wieder in Reichweite

Die Entscheidung fiel im 9. End. Beim Stand von 4:3 schrieben die Schweizer mit dem Recht des letzten Steins und Schwallers gelungenem Takeout ein Viererhaus. Danach gaben die Schotten die Partie auf. Zwei gestohlene Steine im 6. End hatten die Schweiz nach Rückstand auf Kurs gebracht.

Marcel Käufeler, Romano Meier, Michael Brunner und Schwaller vom CC Bern Zähringer können aus eigener Kraft in die Halbfinals vorstossen. Hierfür benötigen sie im letzten Match der Round Robin einen Sieg gegen die vom Wahlgenfer Joël Retornaz angeführten Italiener.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.