Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Curling-WM in Las Vegas Schwaller & Co. deklassieren Dänemark

Mit einem deutlichen 7:0 gegen Dänemark haben die Schweizer Curler an der WM in Las Vegas den 4. Sieg in Folge gefeiert.

Curler
Legende: Nächster starker Auftritt Die Schweizer lassen Dänemark nicht den Hauch einer Chance. Keystone/AP/John Locher

Marcel Käufeler, Romano Meier, Michael Brunner und Skip Yannick Schwaller kommen an der WM in Las Vegas immer besser in Fahrt. Gegen Dänemark geriet der Schweizer Express nach einem Nuller-End zum Auftakt so richtig ins Rollen: Schwaller & Co. gingen im 2. End mit dem letzten Stein 2:0 in Front. In den folgenden 4 Ends konnten die Schweizer immer mindestens einen Stein stehlen.

Beim Stand vom 0:7 gaben die hilflosen Gegner aus dem Norden Europas bei erster Gelegenheit auf. Auf Seiten der Schweizer stach Romano Meier aus dem durchwegs starken Kollektiv mit einer Quote von 100% an gelungenen Steinen heraus.

Das Team vom CC Bern-Zähringer verbesserte nach dem 4. Sieg in Serie seine Bilanz in der Round Robin auf 5:2 und klettert in der Tabelle auf den geteilten 2. Platz. Nächster Gegner in der Nacht auf Donnerstag sind die USA.

Genfer Curling-Team löst sich auf

Box aufklappen Box zuklappen

Peter De Cruz, Valentin Tanner, Benoît Schwarz und Sven Michel vom CC Genf gehen ab sofort getrennte Wege. Den grössten Erfolg feierte De Cruz bei den Olympischen Spielen 2018 mit dem Gewinn der Bronzemedaille. In Pyeongchang gehörte Claudio Pätz noch zum Team, der danach durch Michel ersetzt wurde. Zudem holten die Romands 2014, 2017, 2019 und 2021 WM-Bronze. An Europameisterschaften gewannen sie 2015 Silber und 2016 sowie 2017 jeweils Bronze.

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 06.04.2022 06:33 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen