Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schweizer Quartett mit dem 4. Sieg im 6. WM-Spiel (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 06.04.2022)
Aus Mehr Sport vom 06.04.2022.
abspielen. Laufzeit 21 Sekunden.
Inhalt

Curling-WM Männer in Las Vegas 3. Sieg in Serie: Schweizer bleiben in der Erfolgsspur

Am WM-Turnier in der US-Spielermetropole hat das Berner Quartett so richtig Fahrt aufgenommen und setzt sich auch gegen Norwegen klar mit 9:3 durch.

Mit dem 3. Sieg in Serie polierte die Schweizer Vertretung des CC Bern Zähringer ihre Bilanz in der Round Robin der WM in Las Vegas auf 4:2 auf. Das 9:3 über Norwegen im 6. Spiel in der Nacht auf Mittwoch war einer vorzüglichen Leistung des Teams um Skip Yannick Schwaller und Marcel Käufeler, Romano Meier sowie Michael Brunner auf den weiteren Positionen zu verdanken.

Das Quartett bewegte sich mit einer Quote von durchschnittlich 88 Prozent an gelungenen Steinen erneut auf einem hohen Niveau. Mit dem Highlight der Partie glückte den WM-Neulingen im 6. End ein Dreierhaus zur vorentscheidenden 5:2-Führung.

Schwallers Chancen auf den Dreier waren nicht gross. Aber der Solothurner brachte millimetergenau einen spektakulären Promotion-Takeout über einen seitlichen Guardstein ins Ziel. Es war eine Aufgabe mit hohem Schwierigkeitsgrad.

Bei Halbzeit auf Kurs für die Medaillenspiele

Norwegens Team wird in der US-Spielermetropole von Magnus Ramsfjell angeführt. Es handelt sich dabei um den Sohn des legendären Skips Eigil Ramsfjell, dreifacher Weltmeister in den 1970er- und 1980er-Jahren.

Nach exakt der Hälfte der Qualifikationspartien hält sich die Schweiz in den Top 4 und ist somit im Soll, was den weiteren Verlauf des Turniers anbelangt. Leader ist das noch immer ungeschlagene Kanada. Die nächste Aufgabe am Mittwoch gegen Dänemark, das am unteren Pol der Rangliste liegt, kündigt sich zumindest auf dem Papier als ungefährlich an.

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 06.04.2022 06:33 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen