Zum Inhalt springen

Header

Video
Tirinzoni: «Wollen so wenige Fehler wie möglich machen» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 27.03.2022.
abspielen. Laufzeit 29 Sekunden.
Inhalt

Den Final gibt es live bei SRF Die Curling-Frauen wollen eine perfekte WM mit Gold krönen

Mit dem 14. Sieg im 14. Spiel würde die Schweiz in Prince George den 3. WM-Titel in Folge klarmachen. Finalgegner ist Südkorea.

Vor gut einem Monat schlossen die Schweizer Curlerinnen des CC Aarau an den Olympischen Spielen die Round Robin mit 8:1 Siegen auf Platz 1 ab. Doch dann ging zuerst der Halbfinal etwas überraschend gegen Japan verloren. Und anschliessend verlor man auch das Spiel um Platz 3 gegen Schweden. Trotz überragender Vorrunde stand die Schweiz am Ende mit leeren Händen da.

Das gleiche Schicksal wird dem Team um Skip Silvana Tirinzoni und Fourth Alina Pätz an der WM im kanadischen Prince George nicht widerfahren. Nach ihrer makellosen Vorrunde mit 12:0 Siegen behielten die Schweizerinnen auch im Halbfinal kühlen Kopf. Mit einem 7:5 gegen Schweden gelang die Olympia-Revanche. Im Finalspiel gegen Südkorea winkt dem eingespielten Team in der Nacht auf Montag nun mehr als Gold.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie den WM-Final der Schweiz gegen Südkorea in der Nacht auf Montag ab 01:00 Uhr auf SRF info und in der SRF Sport App.

Tirinzoni und Co. streben nach dem «perfekten Turnier». Schlagen sie Südkorea nach den Siegen bei Olympia (8:4) und in der WM-Vorrunde (8:5) abermals, würden die Schweizerinnen die Welttitelkämpfe mit einer Bilanz von 14:0 abschliessen. Das war zuvor einzig den Kanadierinnen um Skip Jennifer Jones 2018 gelungen. «Wir wollen so wenige Fehler wie möglich machen und voller Selbstvertrauen spielen. Dann könnte es klappen», blickt Tirinzoni auf das Duell gegen Südkorea voraus.

Pätz winkt 5. WM-Gold – Howald auch

Im Falle eines Sieges wäre es der 3. WM-Titel in Folge für die Curlerinnen des CC Aarau. Das ist bislang noch keiner Equipe gelungen. Pätz greift gar nach ihrer 5. persönlichen WM-Goldmedaille. 2012 als Ersatzspielerin im Team von Mirjam Ott und 2015 als Skip der Equipe von Baden Regio hatte die 32-jährige Urdorferin bereits reüssiert.

Für Tirinzoni, Esther Neuenschwander und Melanie Barbezat wäre es jeweils der 3. WM-Titel. Carole Howald, die im letzten Gruppenspiel gegen Deutschland eingesetzt wurde, könnte wie Pätz schon zum 5. Mal Gold gewinnen. Wie schon in den Turnieren 2014, 2015, 2016 und 2021 kommt ihr in Prince George abermals die Rolle der Ersatzspielerin zu.

SRF zwei, sportlive, 27.3.2022, 04:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Evelyne Barbezat  (Barbezate)
    Skandalös, dass SRF nach einem historischen Rekord die Medaillenfeier nicht mehr sendet - da zeigt SRF null Anerkennung dieser Leistung! Unverständlich! Wäre es Fussball würden noch Stunden übertragen!
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      Guten Tag Frau Barbazet,
      Sie können die Pokal-Zeremonie hier nochmals nachverfolgen: https://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/9ae825f7-d550-4df9-88f8-5973ab536034
      Sportliche Grüsse
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    @SRF ich hoffe auch, dass dieses Finalspiel so angezeigt wird, dass eine klare Programmierung möglich wird. Es soll ja Leute geben, die am Montag arbeiten, und also nicht aufbleiben. Die Oscar-Fan:innen ausgenommen, aber die sind ja auf der Eins. Selber möchte ich mich nicht wieder mit z.B. 7 Zwerge, Männer im Wald und Ähnlichem Rumschlagen, damit ich das ganze Spiel mitbekomme.
    1. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Lesen macht schlau: der Final ist heute Nacht um 01.00!!
    2. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      @Singer: ja, ist ja klar. Das war auch gestern nacht so angesagt. Man konnte es aber am TV nicht vorprogrammieren, nur in der App schauen und am Morgen im replay mühsam zurückholen: dies zum Preis von TV-Schauen, z.B. eben passend!! 7 Zwerge - Männer im Wald.
      SRF TV scheint ohnehin Curling nicht prioritär zu behandeln: war bei den letzten beiden WMs schon so. In der Tagesschau sehen wir Stan (da habe ich gar nichts dagegen), dass aber diese Frauen bereits Silber haben: keine Bemerkung!
  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Herzliche Gratulation an dieses Super-Team.
    Die Leistung bis anhin war grandios. Bestimmt klappt es auch noch für den Final !!
    Ich würde diesen tollen Frauen den Sieg von grossem Herzen gönnen.