Zum Inhalt springen

Header

Audio
Melanie Barbezat macht die Schweizer Curlerinnen fit
Aus Sportradio vom 23.11.2021.
abspielen. Laufzeit 02:04 Minuten.
Inhalt

Doppelrolle für Curlerin Barbezat: Teamkollegin auf, «Schleiferin» neben dem Eis

Einen externen Fitnesstrainer engagieren? Die Schweizer Curlerinnen greifen lieber auf eine pragmatische Lösung zurück.

Im norwegischen Lillehammer geht momentan die Curling-EM über die Bühne. Bei einem solchen Grossanlass stehen Curlerinnen gut und gerne sechs Stunden pro Tag auf dem Eis. Trotzdem wird Melanie Barbezat aus dem Weltmeisterteam des CC Aarau immer wieder mit der gleichen Frage konfrontiert: Muss man als Curlerin überhaupt fit sein?

Für die ausgebildete Physiotherapeutin ist die Sache klar: «Man muss extrem schnellkräftig sein in den Armen sowie stabil im Rumpf.» Doch wer macht ein Curling-Team fit? Das sei gar nicht so einfach, meint Barbezat. Darum hat die 30-Jährige gleich selbst die Verantwortung übernommen und ist nicht nur Spielerin, sondern auch die Fitnesstrainerin ihres Teams.

Wie sich Barbezat in der Doppelrolle Spielerin-Fitnesstrainerin zurechtfindet, wie ihre Teamkolleginnen damit zurechtkommen und wer sie bei ihrer Aufgabe unterstützt, erfahren Sie im Audio-Beitrag oben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.