Zum Inhalt springen

Header

Video
Schweizer Curler unterliegen Kanada deutlich
Aus sportaktuell vom 05.04.2019.
abspielen
Inhalt

Nach 2 Ends alles entschieden Schweizer Curler gehen gegen Kanada unter

Die Schweizer Curler um Skip Peter de Cruz unterliegen Kanada gleich 3:10.

Die dritte Niederlage der Schweizer Curler im elften Spiel der WM im kanadischen Lethbridge war eine eigenartige. Das Spitzenduell mit Titelfavorit Kanada hatten die Schweizer schon nach zwei Ends und einem 0:7-Rückstand verloren.

Nach dem desaströsen Start mussten sich die Olympia-Dritten Valentin Tanner, Skip Peter De Cruz, Sven Michel und Benoît Schwarz, wie es das Reglement vorschreibt, noch über vier weitere Ends quälen, bevor sie den Kanadiern um den zweifachen Weltmeister Kevin Koe beim Stand von 3:10 nach sechs Ends gratulieren durften.

Unglücklicher Fehlversuch von Schwarz

Was war passiert? Ohne Vorteil des letzten Steins gerieten die Genfer im 1. End 0:2 in Rückstand. Das allein wäre noch längst nicht entscheidend gewesen. Aber im 2. End lief von Stein zu Stein alles gegen die Schweizer.

Die Nummer 4 Benoît Schwarz beförderte mit seinem ersten Stein einen eigenen Stein aus dem Haus. Mit seinem zweiten Stein hätte er das Unheil abwenden und für sein Team einen Punkt notieren lassen können. Aber dieser Stein geriet durch eine Verunreinigung auf dem Eis komplett aus der Bahn. Zuletzt waren fünf kanadische Steine gültig. Es war also ein gestohlenes Fünferhaus, nach dem es 0:7 statt 1:2 stand.

Schwarz' Stein wurde für die individuellen Statistiken nicht bewertet, da er für den Fehlversuch nichts konnte.

Video
Der Fehlversuch von Schwarz – und seine Reaktion
Aus Sport-Clip vom 05.04.2019.
abspielen

Nur noch China übrig

In der Vergangenheit hatten die Genfer gegen Kanada zweimal in wichtigen Partien gewonnen: 2014 im Spiel um Bronze an der WM in Peking und 2018 ebenfalls im Spiel um Bronze an den Olympischen Spielen in Pyeongchang.

In der Tabelle schliessen die Kanadier dank diesem Sieg zur Schweiz auf und liegen neu mit dieser und Japan zusammen auf Platz 2. Im abschliessenden Spiel der Round Robin messen sich die Schweizer in der Nacht auf Samstag mit China.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 05.04.19, 22:35 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mario Garcia  (Alkima)
    Ja das war extremes Pech im 2. End. Jetzt Kopf hoch und weiter. Es ist noch alles offen.
  • Kommentar von S. Platter  (S.Platter)
    Im zweiten End lagen fünf kanadische Steine im Haus, aber die Mitte war offen. Der letzte Stein von Benoit Schwarz war unterwegs in die Mitte, etwas zu schnell vielleicht, aber auf Kurs, mind. zweitbester zu werden. Da veränderte der Stein plötzlich die Bahn , weil er Dreck (Haar oder so) erwischt hatte. Daraufhin kollidierte er mit einem Stein vor dem Haus und Kanada hat fünf Steine gestohlen.
    Das war Pech sondergleichen und hätte man auch erwähnen können im Bericht.
    1. Antwort von Heinz Gerber  (rosenzeit)
      Woher wissen Sie das, wo werden die Spiele übertragen? Ich würde gerne mitsehen.
    2. Antwort von Mario Garcia  (Alkima)
      Lieber Herr Geber... man kann einen Live Stream auf Youtube bei World Curling TV sehen.