Zum Inhalt springen

Header

Video
Das Elfmeterschiessen im Final in voller Länge (engl. Kommentar)
Aus Sport-Clip vom 09.02.2020.
abspielen
Inhalt

Fifa E-Klub-Weltmeisterschaft Team «Complexity» sichert sich den Titel

«Joksan» und «MaXe» schlagen im Final Team «Ellevens» mit 6:3. Die Entscheidung fiel im Penaltyschiessen des 3. Spiels.

Das zweitbeste nordamerikanische Team ist Klubweltmeister. «Joksan» und «MaXe» vom Team «Complexity Gaming» schlugen in einem engen Finalspiel «Ellevens» mit 6:3.

Die ersten 3 Punkte sicherten sich die neuen Weltmeister im PS4-Duell dank Joksan Redona. Der US-Amerikaner gewann das Duell gegen Ethan «EthxnH» Higgins mit 2:0. Im Xbox-Duell konnte «Ellevens», das Team von Real-Madrid-Spieler Gareth Bale, dann ausgleichen. Pedro «PResende7» Resende schlug Max «MaXe» Popov mit 2:1.

Elfmeterschiessen entscheidet

Das anschliessende Duell im 2-gegen-2-Modus blieb danach eine Nullnummer. Im entscheidenden Elfmeterschiessen scheiterten die Spieler gleich reihenweise an den Torhütern. «Complexity» sichert sich den Klub-Weltmeister-Titel dank 2 versenkten Penalties.

FC Basel E-Sport im Achtelfinal ausgeschieden

Gonzalo Nicolas «Nicolas99fc» Villalba und Florian «CodyDerFinisher» Müller wurden mit dem FC Basel souverän Gruppensieger. In der Runde der letzten 16 war dann aber gegen Sporting Lissabon Endstation.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicolas Ribaux  (Feanor)
    Ich hätte mir bei dieser Übertragung schon ein bisschen mehr Emotionen gewünscht. Der Event fand in in einem Studio ohne Zuschauer statt, als die 2 Weltmeister wurden hörte man gerade das Abklatschen der beiden Weltmeister. Also recht steril das ganze. Der Kommentator versuchte zwar viel zur Stimmung beizutragen aber irgendwie wollte sie nicht so recht aufkommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Habe mir heute 20 Min dieses ,,Sportevents, zu Gemüte geführt. Ich sah 4 junge Menschen auf Stühlen sitzten, wie die Ersatzbank beim Fussball. Kommentator der versuchte was zu kommentieren was nicht nach Sport aussieht. Gab auch noch ein tech. Problem, mit Restart des games. Wie man hier stundenlang zuschauen kann ist mir ein Rätsel. Der sportliche Aspekt fehlt komplett. Die 20 Min haben mich bestärkt, das hat nichts mit Sport zu tun, keine sportliche Leistung dahinter, ist wie TV schauen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Domi Bühl  (DomiBuehl)
      Täglich fahre ich mit dem Auto zur Arbeit, bin ich deswegen Motorsportler wie z.B. Lewis Hamilton? Nein bin ich nicht, weil man diese zwei Sachen nicht einfach so vergleichen kann...
      Genau so hat gemütliches Zocken auch nichts zu tun mit E-Sports. Diese Leute trainieren täglich um Geschicklichkeit, Koordination und Taktik zu verfeiner, um danach kompetetiv gegeneinander anzutreten. Durch diese Fähigkeiten ist durchaus ein sportlicher Charakter (im Sinne von Wettkampf) gegeben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Matthias Schönenberger  (matthisch)
      Na wenns dir nicht passt, dann schaus nocht. Anscheinend gibts ja genügend Leute dies interessiert. Ob Sport nach Definition, oder nicht. Gibt auch Leute die Eiskunstlauf feiern, was mich absolut nicht juckt. Dagegen habe ich eine einfache Lösung gefunden. Ich schaus nicht. Solltest du auch mal versuchen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus E-SportLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen