Eiskunstläuferin Anna Ovcharova 20. an der WM

Die Genfer Eiskunstläuferin Anna Ovcharova hat ihre erste WM auf dem 20. Platz abgeschlossen. Gold ging an die Japanerin Mao Asada, die zum 3. Mal Weltmeisterin wurde.

Anna Ovcharova Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Anna Ovcharova Die Genferin bei ihrer WM-Kür in Aktion. Reuters

Bei der WM im japanischen Saitama kam Anna Ovcharova auf insgesamt 143,22 Punkte. Gegenüber ihrem 17. Platz aus dem Kurzprogramm büsste die 18-jährige gebürtige Russin, die erst seit letztem Jahr für die Schweiz startet, noch drei Plätze ein. Es waren Ovcharovas erste Titelkämpfe bei der Elite.

3. Titel für Asada

Gold holte sich zum 3. Mal nach 2008 und 2010 die Japanerin Mao Asada. Die 23-Jährige, die schon nach dem Kurzprogramm geführt hatte, distanzierte mit 216,69 Punkten Julia Lipnizkaja (Russ) und Carolina Kostner (It) klar.

Asada konnte sich damit vor ihrem Heimpublikum für den enttäuschenden Auftritt an den Olympischen Spielen rehabilitieren, an denen sie nur 6. geworden war. An der WM nicht am Start waren Olympiasiegerin Adelina Sotnikowa (Russ) und die Olympia-Zweite Kim Yu-Na (SKor), die inzwischen ihren Rücktritt erklärt hat.