Zum Inhalt springen
Inhalt

2. Gold innert 23 Stunden Der jüngste Ingebrigtsen doppelt über 5000 m nach

Legende: Video 5000 Meter: Der Doppelsieg der Ingebrigtsen-Brüder abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus sportlive vom 11.08.2018.
  • 23 Stunden nach seinem Triumph über 1500 m doppelt Jakob Ingebrigtsen an den European Championships über 5000 m nach.
  • Die Borlée-Brüder holen in Berlin über 4x400 m Gold.
  • Kszczot verteidigt seinen Titel über 800 m.
  • Gold über 50 km Gehen geht bei den Männern und Frauen an Spanien.

Doppelsieg für die Ingebrigtsen-Brüder. Der 17-jährige Jakob triumphierte über 5000 m in 13:17,06 Minuten. Der Norweger sicherte sich somit innert 23 Stunden seine 2. Goldmedaille. Am Freitag hatte er über 1500 m gewonnen. Knapp 2 Sekunden hinter Jakob sorgte Henrik dafür, dass auch Silber an die Ingebrigtsen-Familie ging. Julien Wanders kam mit persönlicher Bestzeit auf den 8. Rang.

Legende: Video Gut gelaunte Ingebrigtsen-Brüder: «Ich bin ein St. Moritzer» abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus sportlive vom 11.08.2018.

Auch über 4x400 m der Männer konnten Geschwister gemeinsam jubeln. Belgien mit den 3 Brüdern Kevin, Jonathan und Dylan Borlée sowie Jonathan Sacoor holte in 2:59,47 Minuten Gold. Silber sicherte sich Grossbritannien (3:00,36), Bronze ging an Spanien (3:00,78).

Legende: Video Dreifaches Gold für Borlée-Familie abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus sportlive vom 11.08.2018.

Im 4x400-m-Rennen der Frauen lief das Quartett aus Polen zu Gold. Die Polinnen liessen in 3:26,59 Minuten die Europameisterinnen von 2014 aus Frankreich und die Titelverteidigerinnen aus Grossbritannien hinter sich.

Titelverteidiger Adam Kszczot ist erneut Europameister über 800 m. Der Pole verwies in 1:44,59 Minuten den Schweden Andreas Kramer (1:45,03) und Weltmeister Pierre-Ambroise Bosse (Frankreich/1:45,30) auf die Plätze zwei und drei.

Im 400-Meter-Rennen der Frauen triumphierte Justyna Swiety-Ersetic. Die Polin realisierte mit 50,41 Sekunden eine europäische Bestzeit in diesem Jahr.

Über 20 km Gehen holte sich bei den Männern Alvaro Martin (Sp) in 1:20:42 Stunden den Europameister-Titel. Nur 6 Sekunden langsamer war sein Landsmann Diego Garcia. Der unter neutraler Flagge startende Russe Wassili Mizinjow holte Bronze. Bei den Frauen sicherte sich Maria Perez (Sp) in 1:26:36 Stunden Gold. Die Wettkämpfe begannen zeitgleich, weil sich der Start bei den Frauen verzögerte. Grund für die Verspätung war austretendes Gas.

Legende: Video Gasgeruch sorgt für Verspätung bei den Geherinnen abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.08.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.08.2018, 210:00 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.