Zum Inhalt springen
Inhalt

3. Schweizer Bahn-Medaille Imhof holt Bronze in der Einzelverfolgung

Der Thurgauer schlägt an der Bahn-EM in Glasgow nach der Enttäuschung im Omnium doch noch zu.

Legende: Video Imhof schlägt in der Einzelverfolgung zu abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.08.2018.

Claudio Imhof zeigte an den European Championships im Kampf um Bronze ein äusserst kontrolliertes Rennen. Gegen den Schnellstarter Alexander Jewtuschenko geriet der 27-Jährige in der Einzelverfolgung über 4000 m erwartungsgemäss in Rücklage. Ab Rennhälfte drehte der Thurgauer dann auf.

Während sein Gegner auf dem Oval in Glasgow abbaute, konnte Imhof zulegen und machte kontinuierlich Zeit gut. Am Ende siegte er mit fast einer Sekunde Vorsprung in der Zeit von 4:16,654 Minuten.

Nach Omnium-Enttäuschung zugeschlagen

Imhof hat an den Titelkämpfen in Glasgow ein happiges Programm bestritten. Mit dem Bahn-Vierer bestritt er zwei Rennen, ehe er am Samstag im Omnium im Einsatz stand. Im Wettkampf bestehend aus 4 Disziplinen verlor er die Medaillenränge erst vor dem abschliessenden Punktefahren aus den Augen.

Nun holte er in der Einzel-Verfolgung Verpasstes nach. Nach der Silbermedaille des Bahn-Vierers, zu dem Imhof ebenfalls gehörte und Bronze von Tristan Marguet im Scratch ist es bereits die 3. Schweizer Medaille auf der Bahn.

Legende: Video Imhof: «Die Medaillen zeigen, dass sich die harte Arbeit lohnt» abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.08.2018.

Dass er nun bereits zwei Medaillen gewonnen hat, machte Imhof beinahe sprachlos. Im Omnium sei er zufrieden mit seiner Leistung gewesen, aber nicht mit dem Resultat. «Dass ich dann in der Einzelverfolgung nochmals eine solche Leistung abrufen kann, hätte ich nicht gedacht.

Gold nach Deutschland

Stefan Bissegger, der 2. Schweizer Teilnehmer, war in der Qualifikation am Sonntagmittag Neunter geworden und schied aus. Gold sicherte sich der Deutsche Domenic Weinstein, der sich gegen Ivo Oliveira aus Portugal durchsetzte.

Rad Bahn: Thièry knapp neben dem Podest

  • Eine weitere Schweizer Medaille nur knapp verpasst hat Cyrille Thièry. Der Westschweizer wurde im Punktefahren Vierter. Zu Edelmetall fehlten Thièry am Ende 12 Punkte. Gold ging an den Polen Wojciech Pszczolarski.
Legende: Video Die Schlussphase im Punkterennen mit Cyrille Thiery abspielen. Laufzeit 00:42 Minuten.
Aus sportlive vom 05.08.2018.
  • Im Ausscheidungsfahren auf der Bahn resultierte für die einzige Schweizerin Aline Seitz ein 11. Rang. Gold im Sir Chris Hoy Velodrom ging an die Britin Laura Kenny.

Rad Strasse: Hanselmann und Ehrler ohne Chance

  • Die Schweizerinnen verpassten im Strassenrennen eine Topklassierung. Nicole Hanselmann erreichte das Ziel mit 3:47 Minuten Rückstand und wurde 50., Désirée Ehrler belegte Rang 70. EM-Gold holte die 31-jährige Marta Bastianelli deutlich vor der Niederländerin Marianne Vos.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.08.2018 11:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Super Leistung von Imhof! Sackschwache der Sportredaktion von SF! Da baut man in den letzten Jahren den Sport massiv aus, weil man schon im Vorfeld "My Sport" das Leben schwer machen kann und dann eine solch schwache Leistung! Da weis man schon Stunden vorher das ein Schweizer um eine Medaille fahren wird und man schafft es nicht diese 10 Minuten ins Programm einzubauen., sehr schwache Leistung, Imhof hätte mehr Respekt und Professionalität von SF verdient!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hermann Bührer (Hermi)
    Super leistung Herzliche Gratulation
    Ablehnen den Kommentar ablehnen