Zum Inhalt springen
Inhalt

Teamfinal und 4 Gerätefinals Schweizer Kunstturner überzeugen in der Qualifikation

Die Schweizer erreichen als Vierte souverän den EM-Teamfinal vom Samstag. 3 Turner stehen zudem in den Gerätefinals.

Legende: Video Schweizer Kunstturner in der Quali erfolgreich abspielen. Laufzeit 02:33 Minuten.
Aus sportaktuell vom 09.08.2018.

Oliver Hegi (Reck und Barren), Taha Serhani (Reck) und der EM-Debütant Henji Mboyo (Barren) kämpfen am Sonntag an den European Championships in Glasgow an einzelnen Geräten um die EM-Medaillen. Damit übertraf das Trio die Erwartungen des Schweizerischen Turnverbands, der drei Gerätefinals als Ziel vorgegeben hatte.

Hegi patzt am Pauschenpferd

Erster Anwärter auf Edelmetall ist Hegi. Der 25-jährige Aargauer wurde seiner Rolle als Teamleader gerecht, auch wenn er nur an drei Geräten zum Einsatz kam. Und wenn er zum Auftakt am Pauschenpferd nicht gestürzt wäre, hätte Hegi womöglich sogar noch eine dritte Chance auf einen Medaillengewinn gehabt.

Team nur knapp hinter Podestplatz

Auch in der Teamwertung vermochte die junge Mannschaft mit den EM-Neulingen Mbojo und Noe Seifert zu überzeugen. Trotz der Absenzen von Pablo Brägger, Christian Baumann und Eddy Yusof erreichten die Schweizer Platz 4, der Rückstand auf die drittklassierten Deutschen betrug nur einen Punkt.

Legende: Video SRF-Turnexperte Roman Schweizer zum Auftritt der Schweizer abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Aus sportaktuell vom 09.08.2018.