Zum Inhalt springen
Inhalt

1 Schlag Vorsprung Woodland führt bei den US PGA Championship

Eine starke Runde unter 6 Par hievt den Einheimischen Gary Woodland nach einer Runde bei den US PGA Championship in die Leaderposition.

Legende: Video Woodland führt überraschend abspielen. Laufzeit 01:07 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.08.2018.

Mit Gary Woodland setzte sich ein Aussenseiter an der Spitze des 4. und letzten Major-Turnier der Golfer im Kalenderjahr 2018 fest. Auf dem Bellerive-Green in Missouri glückte dem 34-Jährigen zum Auftakt eine vorzügliche 64er-Runde. Dabei verzeichnete er 7 Birdies und nur 1 Bogey.

Mit einem Schlag Rückstand lauert Landsmann Rickie Fowler an Position 2. Ab Platz 5 wird es eng, teilen sich diese Klassierung doch gleich 11 Spieler. Darunter mit einem Rückstand von 3 Schlägen befindet sich auch die US-Weltnummer 1 Dustin Johnson. Der 34-jährige konnte sich somit in St. Louis beim mit 10,5 Millionen Dollar dotierten Event für seinen missglückten Auftritt an den British Open (Cut verpasst) rehabilitieren.

Thomas knapp vor Woods

Tiger Woods absolvierte auf dem 70-er Kurs exakt eine Par-Runde. Um einen Schlag besser war bei der 100. Austragung des Traditionsturniers Vorjahressieger Justin Thomas, er belegt den geteilten Zwischenrang 33. Überhaupt liegen die meisten der Favoriten noch gut im Rennen.

Zwischenstand nach dem 1. Tag

1. Gary Woodland (USA) 64. 2. Rickie Fowler (USA) 65. 3. Brandon Stone (SA), Zach Johnson (USA) 66.

5. Austin Cook (USA), Ian Poulter (Eng), Pat Perez (USA), Jason Day (Au), Brian Gay (USA), Stewart Cink (USA), Ollie Schniederjans (USA), Dustin Johnson (USA), Kevin Kisner (USA), Justin Rose (Eng), Thomas Pieters (Be), je 67.