Zum Inhalt springen

Header

Audio
Japaner Matsuyama führt nach Tag 3 (Katrin Brand, ARD)
abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Inhalt

4 Schläge Vorsprung Matsuyama nach Gala vor historischem Triumph

Der japanische Golfprofi Hideki Matsuyama übernimmt am 85. US Masters in Augusta die deutliche Führung.

Der 29-jährige Hideki Matsuyama glänzte auf der dritten Runde unbeeindruckt von einer Gewitterpause mit einer bogey-freien 65 (7 unter Par). Mit 205 Gesamtschlägen steht der Japaner als Führender vor seinem ersten Major-Triumph.

Klassement

Box aufklappenBox zuklappen

Stand nach der 3. Runde:

  • 1. Hideki Matsuyama (JPN) 205 (69/71/65).
  • 2. Justin Rose (ENG) 209 (65/72/72), Marc Leishman (AUS) 209 (72/67/70), Xander Schauffele (USA) 209 (72/69/68) und Will Zalatoris (USA) 209 (70/68/71).
  • 6. Corey Conners (CAN) 210 (73/69/68).
  • 7. Jordan Spieth (USA) 211 (71/68/72).

Die Weltnummer 25 liegt damit vor der Schlussrunde mit 4 und mehr Schlägen voraus. Matsuyama wäre der erste japanische Masters-Sieger und der erste japanische Gewinner eines Major-Turniers der Geschichte.

Rose und Co. müssen auf Fehler hoffen

Der nach 2 Runden führende Olympiasieger Justin Rose benötigte derweil zum 2. Mal in Folge 72 Schläge. Der Engländer bildet nun mit Xander Shauffele, Will Zalatoris (beide USA) und Marc Leishman (Australien) ein Verfolger-Quartett.

Für Furore sorgte am Samstag auch Corey Conners. An Bahn 6 (Par 3) gelang dem Kanadier ein Ass. Mit einer 68er-Runde und 210 Schlägen auf der Scorecard liegt Conners auf dem 6. Rang.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen