Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Söderberg gewinnt das European Masters 2019 abspielen. Laufzeit 02:23 Minuten.
Aus sportpanorama vom 01.09.2019.
Inhalt

Gleich 5 Spieler im Stechen Söderberg gewinnt Krimi am European Masters in Crans Montana

Das European Masters im Wallis ist auf dramatische Weise entschieden worden. Der Schwede Söderberg siegte im Stechen unter 5 Spielern.

Das hat es in Crans Montana noch nicht gegeben. Gleich 5 Spieler wiesen nach dem 4. Tag und dem 18. Loch exakt gleich viele Schläge auf: Rory McIlroy (NIR), Andres Romero (ARG), Sebastian Söderberg (SWE), Kalle Samooja (FIN) und Lorenzo Gagli (ITA).

Ein Stechen unter diesen 5 Spielern am 18. Loch musste deshalb die Entscheidung bringen. Söderberg glückte dort als Einzigem ein Birdie, womit die Entscheidung gefallen war. Für den 28-Jährigen aus Göteborg ist es der grösste Erfolg seiner Karriere.

Legende: Video Söderberg schafft im Stechen das Birdie abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Aus sportlive vom 01.09.2019.

McIlroy hat das Nachsehen

Golf-Star McIlroy, der vor einer Woche die Tour Championship des amerikanischen Circuits gewonnen hatte und – inklusive Bonus für den Gesamtsieg im FedEx-Cup – auf einen Schlag 16,66 Millionen Dollar eingenommen hatte, vergab seinen erstmaligen Sieg in der Schweiz in der ersten Hälfte der Schlussrunde.

Zeitweise lag McIlroy sieben Schläge hinter der Spitze und schien aus der Entscheidung gefallen zu sein. Auf der zweiten Platzhälfte trumpfte der 30-Jährige jedoch grossartig auf, sodass er sich ins Stechen rettete.