Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach der Hälfte des Pensums Oosthuizen mit Rekord bei den British Open

Mit einer weiteren fantastischen Runde behauptet der Südafrikaner Louis Oosthuizen am 149. British Open in Sandwich die Führung.

Oosthuizen
Legende: Aus dem Sand beim 16. Grün Louis Oosthuizen. imago images

Louis Oosthuizen, der das British Open vor 11 Jahren im «Home of Golf» in St. Andrews gewonnen hatte, stellte mit nahezu makellosen Runden von 64 und 65 Schlägen einen British-Open-Rekord über 2 Runden auf. Mit den 129 Schlägen unterbot er die Bestmarke des Engländers Nick Faldo aus dem Jahr 1992 um einen Schlag.

Favoriten lauern

Hinter Oosthuizen haben sich praktisch alle Favoriten am 2. Tag auf dem Küstenplatz Royal St. Georges in sehr günstige Positionen gebracht. Die Amerikaner Jordan Spieth, Dustin Johnson und Brooks Koepka sowie der Spanier Jon Rahm liegen zwischen 3 und 6 Schlägen zurück.

Stand nach der 2. Runde

Par 70: 1. Louis Oosthuizen (RSA) 129 (64/65). 2. Collin Morikawa (USA) 131 (67/64). 3. Jordan Spieth (USA) 132 (65/67). 4. Dustin Johnson (USA) 133 (68/65), Dylan Frittelli (RSA) 133 (66/67) und Scottie Scheffler (USA) 133 (67/66). 7. Andy Sullivan (ENG) 134 (67/67), Emiliano Grillo (ARG) 134 (70/64), Daniel van Tonder (RSA) 134 (68/66), Marcel Siem (GER) 134 (67/67) und Justin Harding (RSA) 134 (67/67). 12. u.a. Jon Rahm (ESP) 135 (71/64) und Brooks Koepka (USA) 135 (69/66).Ferner: 17. Danny Willett (ENG) 136 (67/69). 25. Sergio Garcia (ESP) 137 (68/69) und Justin Rose (ENG) 137 (67/70). 31. Lee Westwood (ENG) 138 (71/67). 41. Adam Scott (AUS) 139 (73/66) und Justin Thomas (USA) 139 (72/67). 53. Rory McIlroy (NIR) 140 (70/70), Padraig Harrington (IRL) 140 (72/68) und Matthew Fitzpatrick (ENG) 140 (71/69). 65. Bryson DeChambeau (USA) 141 (71/70).Cut (141 Schläge) verpasst: 78. Martin Kaymer (GER) 142 (74/68), Francesco Molinari (ITA) 142 (68/74) und Henrik Stenson (SWE) 142 (71/71). 98. Gary Woodland (USA) 143 (73/70). 115. Ernie Els (RSA) 144 (72/72). 125. Jason Day (AUS) 145 (75/70) und Alexander Noren (SWE) 145 (74/71). 130. Darren Clarke (NIR) 146 (71/75). 152. Phil Mickelson (USA) 152 (80/72). - 155 klassiert.

Nordirlands Star Rory McIlroy dagegen hat abermals frühzeitig keine Hoffnungen mehr auf den 5. grossen Titel seiner Karriere. Er müsste in den beiden Runden vom Wochenende mindestens 11 Schläge wettmachen. Eine solche Aufholjagd ist praktisch ausgeschlossen. Gar ein Debakel erlebte Phil Mickelson: Nach einer 80er-Runde am Donnerstag verpasste der Amerikaner den Cut klar und wurde 152. von 155 Teilnehmern.

Für den Schlag des Tages sorgte Jonathan Thomson. Dem Engländer gelang am 16. Loch ein Hole-in-one.

Video
Thomson: Der grösste Spieler schlägt ein Hole-in-one
Aus Sport-Clip vom 16.07.2021.
abspielen

SRF zwei, sportflash vom 15.07.21, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen