Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Wacker Thun wird Cupsieger abspielen. Laufzeit 03:03 Minuten.
Aus sportpanorama vom 17.03.2019.
Inhalt

Cupfinals in Gümligen Wacker und Spono gewinnen Cupfinals

  • Die Handballer von Wacker Thun holen sich mit einem 30:25 n.V. über die Kadetten Schaffhausen zum 6. Mal den Cupsieg.
  • Bei den Frauen siegt Titelverteidiger Spono gegen Rotweiss Thun.

Der Männer-Cupfinal erfüllte die Erwartungen vollauf: Wacker Thun und die Kadetten Schaffhausen lieferten sich einen engen und spektakulären Match. Nie lag in der regulären Spielzeit ein Team mit mehr als drei Treffern in Front. Nach 60 Minuten und dem späten Ausgleich durch Schaffhausens Sebastian Frimmel stand es 24:24.

Doch in der Verlängerung zogen die Thuner davon. Nicolas Raemy, Damien Guignet, Reto Friedli und Ivan Wyttenbach erhöhten auf 28:24, die Kadetten begingen etliche Fehler in Folge. Nur noch ein Törchen gelang den Schaffhausern in den 10 Minuten der Overtime. Wacker-Hüter Flavio Wick gelangen drei wichtige Paraden.

Spono bezwingt Rotweiss

Zuvor hatte schon der Frauen-Final Spektakel geboten. Titelverteidiger Spono Eagles setze sich in einem hart geführten Spiel mit 27:25 gegen Rotweiss Thun durch. Nicht weniger als 14 Zeitstrafen verhängten die Unparteiischen.

Nach einer Viertelstunde hatte Spono mit 11:2 geführt. In Überzahl kamen die Bernerinnen aber kurz nach dem Seitenwechsel auf 13:14 heran. Doch der Ausgleich sollte ihnen nie mehr gelingen. Letztlich siegte Spono mit 27:25.

Legende: Video «Wembley-Tor» zählt nicht abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Aus sportlive vom 17.03.2019.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.