Zum Inhalt springen

Header

Video
Kadetten können nur eine Halbzeit mithalten
Aus Sport-Clip vom 03.02.2021.
abspielen
Inhalt

European League im Handball Kadetten brechen ein und verlieren 2. Duell gegen Löwen

Die Kadetten Schaffhausen haben im Rahmen der European League den 2. Vergleich mit den Rhein-Neckar Löwen mit 27:34 (15:15) verloren.

Einen Tag nach dem überraschenden 30:30 verlieren die Kadetten Schaffhausen das 2. Duell gegen die Rhein-Neckar Löwen in der Gruppenphase der European League mit 27:34.

Rhein-Neckar legt einen Zacken zu

Das klare Resultat täuscht über den Spielverlauf hinweg. Die Kadetten lagen nach 36 Minuten noch mit 20:17 in Front. Dann zogen die Löwen aber bis zur 48. Minute mit einem 11:2-Lauf vorentscheidend auf 28:22 davon. Andy Schmid schoss für die Deutschen 6 Tore.

Die Kadetten liessen nach der Pause im Abschluss oft die nötige Präzision vermissen. Sie verzeichneten in der 2. Halbzeit nicht weniger als 12 Fehlschüsse (total 17), siebenmal musste der Keeper der Gäste, Niklas Gierse, nicht einmal eingreifen.

Handballer.
Legende: Sieg im 2. Anlauf Andy Schmid hatte mit seinen «Löwen» auch im Rückspiel gegen die Kadetten zunächst Mühe. Keystone

Csaszar bester Kadetten-Schütze

Einer der Sünder der Kadetten in der 2. Halbzeit war Luka Maros, der am Vortag 10 Tore aus 10 Versuchen erzielte hatte. Nachdem er in den ersten 30 Minuten erneut makellos (3 Treffer) geblieben war, brachte er danach nur noch einen von 6 Abschlüssen im Gehäuse unter. Bester Werfer der Schaffhauser war mit 8 Toren Regisseur Gabor Csaszar.

Die haben eine richtig gute Mannschaft. Deswegen sind wir glücklich mit den drei Punkten.
Autor: Andy Schmid

Andy Schmid zeigte bei den Löwen in der letztendlich entscheidenden Phase mehrmals seine Klasse, erzielte 4 der 6 Tore zwischen der 38. und der 51. Minute. «Wir fanden in der 2. Halbzeit gute Lösungen», sagte Schmid. Den Kadetten zollte er grossen Respekt: «Die haben eine richtig gute Mannschaft. Deswegen sind wir glücklich mit den 3 Punkten.»

Die Schaffhauser kassierten im 4. Spiel in der Gruppenphase die 1. Niederlage. Dennoch befinden sie sich mit 4 Punkten auf Kurs Richtung Achtelfinals.

Rangliste: 1. Rhein-Neckar Löwen 5/9. 2. GOG Svendborg (DEN) 5/6. 3. Trimo Trebnje (SLO) 3/4. 4. Kadetten Schaffhausen 4/4 (111:117). 5. Pelister Bitola (MKD) 5/3. 6. Tatabanya (HUN) 4/0. – Nächstes Spiel der Kadetten am 9. Februar, 18.45 Uhr, auswärts gegen Svendborg.

SRF zwei, sportflash, 2.2.21, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Samuel Schuler  (CHURTZLAETZ)
    Gut gekämpft, 3/4 der beiden Spiel mitgehalten. Ist doch toll oder!
  • Kommentar von Adrian Vorburger  (AvB)
    Die Löwen sind halt eben keine Kätzchen.