Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Live auf SRF Auch bei den Handballerinnen heisst der Playoff-Gegner Tschechien

Für die Schweizer Handball-Nati der Frauen stehen zwei kapitale Spiele an. Es geht um die WM-Teilnahme im Dezember.

Frey, Altherr
Legende: Schon damals in Gümligen Noëlle Frey (links) und Malin Altherr stehen wie in der EM-Quali vor zwei Jahren wieder im Schweizer Aufgebot. Keystone

Am Dienstag qualifizierte sich die Schweizer Fussball-Nati der Frauen in der Barrage gegen Tschechien für die EM. Auch für die Handball-Frauennati geht es in die Playoffs, auch sie spielt gegen Tschechien. Das Ziel: Die WM im Dezember in Spanien.

Nati-Coach Martin Albertsen kann auf dasselbe Team zählen wie in den Quali-Spielen im März (Sieg über die Färöer, Remis gegen Weissrussland). Plus eine Verstärkung: Die zuletzt verletzte Flügelspielerin Dimitra Hess vom LK Zug kehrt nach Verbandsangaben ins Kader zurück.

Sendehinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie die WM-Playoff-Spiele live auf SRF:

  • Samstag, 20:00 Uhr: Tschechien - Schweiz in der Sport App und auf www.srf.ch/sport
  • Dienstag, 20:05 Uhr: Schweiz - Tschechien auf SRF info, in der Sport App und auf www.srf.ch/sport

Tschechien ist Favorit

Das Gerüst der Nati bilden 9 Spielerinnen der Meisterschaftsfavoriten Zug und Brühl SG. Dazu kommen 6 Legionärinnen aus Deutschland und Frankreich. Weiterhin verletzt sind Jennifer Murer und Pascale Wyder.

EM-Teilnehmer Tschechien gilt in den Partien als Favorit. Das Hinspiel findet am Samstag auswärts in Zubri statt, das Rückspiel am Dienstag in Gümligen bei Bern. Es ist nach 2019 erst das 2. Mal, dass die Schweiz in die Playoffs vorgestossen ist. Das Duell vor zwei Jahren gegen Dänemark ging klar verloren.

Video
Archiv: Frauen-Nati schafft Playoff-Einzug
Aus Sport-Clip vom 20.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen