Zum Inhalt springen
Inhalt

In eigener Sache Champions League: SRF zeigt beide Playoff-Spiele von YB

YB trifft in den Playoffs zur Champions League auf Astana oder Zagreb. SRF zeigt beide Spiele in voller Länge auf SRF zwei – das Hinspiel live, das Rückspiel re-live. Zudem begleitet SRF den FC Luzern hautnah durch die Qualifikation zur Europa League.

Schafft YB erstmals den CL-Einzug?
Legende: Noch eine Hürde ist zu überstehen Schafft YB erstmals den CL-Einzug? Keystone

In der Saison 2018/19 zeigt Schweizer Radio und Fernsehen die Uefa Champions League immer mittwochs live im Free-TV. Bereits in den Playoffs darf SRF pro Mittwoch ein Topspiel live übertragen. Dabei kann SRF, gemeinsam mit RTS und RSI, das Topspiel der Runde frei wählen. Grundlage ist eine Vereinbarung zwischen der SRG und der UEFA für die Saisons 2018/19 bis 2020/21.

Mittwochsspiele der Champions-League-Playoffs live auf SRF zwei

Damit kommt das SRF-Publikum am Mittwoch, 22. August, in den Genuss des Playoff-Hinspiels zwischen dem BSC Young Boys und dem Sieger der Drittrundenbegegnung FK Astana – Dinamo Zagreb. SRF zeigt die Partie ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei sowie als Livestream inklusive Ticker auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App.

Am Mittwoch, 29. August, ist das Playoff-Rückspiel einer anderen Paarung im Programm. Die konkrete Begegnung bestimmt SRF kurzfristig anhand der sportlichen Attraktivität.

Playoff-Rückspiel des BSC Young Boys als Re-Live-Angebot

Neben den Liverechten an den Mittwochsspielen verfügt SRF über umfassende Rechte in der Nachberichterstattung. Dazu gehört auch die Möglichkeit, Dienstagsspiele ab Mitternacht in voller Länge auszustrahlen sowie alle Highlights der Partien zu zeigen.

Von diesem Recht macht SRF in den Playoffs Gebrauch. Ab 00:00 Uhr in der Nacht von Dienstag, 28., auf Mittwoch, 29. August, ist das Playoff-Rückspiel des BSC Young Boys re-live und ungekürzt auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App zu sehen. Die Höhepunkte des Spieltages inklusive aller Tore des YB-Spiels präsentiert SRF auf den Onlineplattformen – ebenfalls ab 00:00 Uhr in der Nacht auf Mittwoch.

Das zeitversetzte Re-Live-Angebot umfasst das komplette Spiel inklusive Livekommentar. Zudem können beide Playoff-Partien des BSC Young Boys unter srf.ch/sport und in der SRF Sport App bis zu 72 Stunden nach der Erstausstrahlung on demand abgerufen werden. Der Online-Liveticker auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App komplettiert das SRF-Angebot rund um die Playoff-Partien des BSC Young Boys.

Europa-League-Qualifikationsspiele des FC Luzern live bei SRF

Qualifiziert sich der FC Luzern für die Playoffs, ist das Hinspiel am Donnerstag, 23. August, live bei SRF im Programm. Die Ausstrahlung des Rückspiels vom Donnerstag, 30. August, hängt unter anderem von produktionellen, programmlichen und rechtlichen Faktoren ab. Bei erfolgreicher Playoff-Qualifikation des FC Luzern informiert SRF über eine mögliche Ausstrahlung des Rückspiels.

Berichterstattung FC Basel

Der FC Basel tritt in der dritten Qualifikationsrunde zur Uefa Europa League gegen Vitesse Arnheim aus den Niederlanden an. Sowohl vom Hin- als auch vom Rückspiel (9./16. August) zeigt SRF nach Spielende in der Sendung «sportaktuell» auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App die Highlights mit allen Toren.

Roland Mägerle
Legende: Roland Mägerle Abteilungsleiter SRF Sport. Oscar Alessio

«Dieses Service-public-Paket ist aussergewöhnlich»

Roland Mägerle, Abteilungsleiter SRF Sport: «Ich freue mich für unser Publikum, dass wir die europäischen Auftritte des BSC Young Boys im Free-TV präsentieren können. Das Re-Live-Angebot in den Champions-League-Playoffs ist als zusätzlicher Service zu unseren Livespielen und für all jene gedacht, die sich kein Pay-TV leisten möchten. Das frei empfangbare Service-public-Paket aus Livespielen, Re-Live- und Highlight-Berichterstattung ist aussergewöhnlich in der zunehmend durch Bezahlfernsehen dominierten Champions League. Wir geben unsere beschränkten Mittel mit Bedacht aus – und gleichwohl erhalten die Schweizer Fussballfans bei SRF weiterhin ein umfangreiches Angebot zur europäischen Königsklasse.»

Qualifikations- und Playoff-Spiele bei SRF im Überblick



Donnerstag, 9. August 2018


Wettbewerb:Uefa Europa League,
3. Qualirunde, Hinspiel
Begegnung:Olympiakos
Piräus – FC Luzern
Zeit:ab 19:50 Uhr (live)
Kanal:SRF info


Donnerstag, 16. August 2018

Wettbewerb:Uefa Europa League,
3. Qualirunde, Rückspiel
Begegnung:FC Luzern – Olympiakos Piräus
Zeit:ab 19:20 Uhr (live)
Kanal:SRF zwei


Mittwoch, 22. August 2018

Wettbewerb:Uefa Champions League,
Playoffs, Hinspiel
Begegnung:BSC Young Boys – FK Astana oder Dinamo Zagreb
Zeit:ab 20:10 Uhr (live)
Kanal:SRF zwei


Donnerstag, 23. August 2018



Wettbewerb:
Uefa Europa League,
Playoffs, Hinspiel
Begegnung:Qualifiziert sich der FC Luzern für die Playoffs,
ist das Hinspiel in Luzern live bei SRF im
Programm.


Mittwoch, 29. August 2018

Wettbewerb: Uefa Champions League,
Playoffs, Rückspiel
Begegnung:FK Astana oder Dinamo Zagreb – BSC Young Boys
Zeit:ab 00:00 Uhr (Re-Live-Angebot der
Partie vom Dienstagabend)

Kanal:SRF zwei


Donnerstag, 30. August 2018

Wettbewerb: Uefa Europa League,
Playoffs, Rückspiel
Begegnung:Qualifiziert sich der FC Luzern
für die Playoffs, hängt die Ausstrahlung
des Rückspiels unter anderem von
produktionellen, programmlichen
und rechtlichen Faktoren ab.

Bei erfolgreicher Playoff-Qualifikation des
FC Luzern informiert SRF über eine
mögliche Liveausstrahlung des Rückspiels

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mike Salzmann (Yb Hit)
    YB ist besser als basel mir soll’s recht sein hopp YB und auf gute Spiele
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Hegner (DHCH2000)
    Was ist bitteschön mit dem FCB!?! Für mich ist echt nicht nachvollziehbar warum das SRF den FCB in letzter Zeit fast boykottiert. Als die Basler in der CL-Quali gespielt haben, wurde stattessen St.Gallen in der EL-Quali gezeigt und nun spielt Basel dort die 3. Runde und es werden natürlich Luzern und YB übertragen - WARUM?. Ist sich das SRF etwa aus "spargründen" zu schade und scheut Übertragungs-Kosten? Langsam ist dies echt ein Grund auf Privatanbieter wie Teleclub umzustiegen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von
      Guten Tag Die Rechte für die Liveübertragung der Qualifikations- und Playoff-Spiele des FC Basel liegen bei Teleclub. Die SRG hat sich ebenfalls um den Erwerb der entsprechenden Rechte bemüht, wurde aber aufgrund der deutlich grösseren finanziellen Mittel von Teleclub überboten. Wir bedauern, die betreffenden FCB-Spiele nicht live zeigen zu können. Die SRG gibt ihre beschränkten Mittel mit Bedacht aus – und gleichwohl erhalten die Deutschschweizer Fussballfans bei SRF weiterhin ein umfangreiches Sportangebot mit Livespielen, Re-Live- und Highlight-Berichterstattung aus dem europäischen Klubfussball. Auch wenn Schweizer Radio und Fernsehen den FC Basel in der Qualifikations- und Playoff-Phase zur UEFA Europa League nicht live zeigen kann, berichtet SRF dennoch über die FCB-Spiele gegen Vitesse Arnheim. Sowohl vom Hin- als auch vom Rückspiel (9./16. August) zeigt SRF nach Spielende in der Sendung «sportaktuell» auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App die Highlights mit allen Toren. Beste Grüsse SRF Sport
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Rhyn (Michael Rhyn)
    Echt schade, wenn sich YB eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erspielen würde und wir das nicht mal im Free TV LIVE sehen können. Das Re-Live mag ja gut sein, aber ich denke mir wenn man das Resultat um 22.30 ca kennt, schauen sich die meisten dann das Re-Live Match nicht mehr an. Ich bedauere wenn es um "so viel" geht das man hier nicht Live senden kann, von einer Schweizer Mannschaft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
      Ja. Her Rhyan, mit der Annahme der No- Billag Initiative wäre es noch schlimmer gekommen. jetzt haben wir es nur hinausgezögert! Fussball Speile zu sehen wir in der nächsten Zukunft noch mehr zu Luxus! Die Fans wollten es so, hätten sie mal auf ein paar Spiele verzichtet und damit Protestiert, dann wäre vielleicht was verhindert worden! Ich habe kein bedauern mehr mit den Fussball Fans und hoffe die Fussballer wie Ronaldo, Messi und Co. zocken sie noch mehr ab, Dummheit soll bestraft werden!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen