Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Matthias Glarner
Legende: Schafft er die Rückkehr an die Spitze? Matthias Glarner, hier bei einem Medientag des Verbandes in der Schwinghalle Kirchberg. Keystone
Inhalt

Schwingerkönig zu Gast Matthias Glarner im «sportpanorama»

Der Berner «König» will bis zum Eidgenössischen im August vollständig fit werden.

Praktisch zwei Saisons hat Matthias Glarner verpasst. Der Meiringer, der sich 2016 in Estavayer zum Schwingerkönig gekrönt hatte, stürzte im Juni 2017 von einer Seilbahngondel rund 12 Meter in die Tiefe. Dabei zog er sich «nur» eine Becken- und Fussverletzung zu.

Seine Rückkehr im Frühling 2018 kam zu früh – er musste sich erneut am linken Fuss operieren lassen. Ins Training ist der 33-Jährige mittlerweile zurückgekehrt, für Wettkämpfe ist er aber noch nicht bereit.

«Gehe nicht als Clown»

Glarners grosses Ziel ist die Teilnahme am Eidgenössischen vom 24./25. August in Zug. «Ich gehe nicht als Clown ans Eidgenössische. Ich muss das Gefühl haben, dass ich um die Kränze mitschwingen kann», sagte er Anfang Monat der Schweizer Illustrierten. Wegweisend seien der Brünigschwinget (28. Juli) und das Bernisch-Kantonale (11. August).

Am Sonntag (18:30 Uhr SRF zwei) ist Glarner Gast im «sportpanorama» und wird Moderator Sascha Ruefer Auskunft über seinen Gesundheitszustand und seine Zukunftspläne geben.