Brägger und Hegi fliegen zum Doppelsieg

Schweizer Flugshow in Cluj: Pablo Brägger gewinnt am Reck die EM-Goldmedaille vor Landsmann Oliver Hegi. Am Barren turnte Eddy Yusof auf den starken 5. Rang.

  • Brägger holt die erste Schweizer Goldmedaille am Reck seit 60 Jahren.
  • Dank Hegis Silbermedaille kommt es zum ersten Schweizer Doppelsieg.
  • Eddy Yusof überzeugt mit Rang 5 am Barren.

Was für ein Auftritt von Pablo Brägger: Der Reck-Spezialist packte im wichtigsten Moment seine schwierigste Übung aus – und zeigte keinen Fehler!

Der Ostschweizer war im EM-Final im rumänischen Cluj mit 14,933 Punkten das Mass aller Dinge. Am nächsten kam dem 24-Jährigen Landsmann Oliver Hegi, der mit 14,500 Punkten die Silbermedaille holte. Für den Schweizerischen Turnverband ist es der erste Doppelsieg der Geschichte. Bronze ging an den Russen David Beljawski.

Brägger in illustrem Kreis

Brägger geht als 5. Schweizer Europameister im Kunstturnen nach Jack Günthard, Ernst Fivian, Daniel Giubellini und Donghua Li in die Geschichte ein. 2015 hatte er seine erste Einzel-Medaille mit Bronze am Boden geholt. Vor Brägger hatte einzig Günthard vor 60 Jahren in Paris Gold in der Königsdisziplin geholt.

15,000 Punkte für Yusof am Barren

1:45 min, vom 23.4.2017

Yusof überzeugt am Barren

Ebenfalls zu gefallen wusste Eddy Yusof: Der 22-Jährige legte im EM-Final am Barren seine beste Übung des Jahres hin. Der Exploit wurde mit 15,000 Punkten und Rang 5 belohnt. Auf das Podest fehlten 0,266 Punkte. Gold holte Oleg Wernjajew aus der Ukraine.

Hegi, der im Barren-Final ebenfalls mitturnte, musste das Gerät nach Fehlern zweimal verlassen und blieb mit 11,866 Punkten chancenlos. Im Reck-Final folgte schliesslich die grosse Rehabilitation.

Weitere Entscheidungen und Highlights im Video:

Sendebezug: SRF info, sportlive, 23.04.2017, 12:30 Uhr