Zum Inhalt springen

Kunstturn-EM in Glasgow Steingruber und Hegi führen EM-Aufgebot an

Mit je 5 Turnerinnen und Turnern reist die Schweiz nach Schottland. Ziel sind 3 Medaillen und 13 Diplome.

Turnerin
Legende: Medaillengarantin Giulia Steingruber will auch in Schottland Edelmetall holen. Keystone

Mit 10 Turnerinnen und Turnern bei der Elite und den Junioren nimmt der Schweizerische Turnverband an der Kunstturn-EM in Glasgow (1.-12. August) teil. Diese sollen mindestens 3 Medaillen und 13 Diplome holen. So lautet die Zielsetzung.

Ohne Brägger und Baumann

Nach den verletzungsbedingten Absagen von Pablo Brägger (Gold am Reck 2017) und Christian Baumann (Bronze am Pauschenpferd 2016, Silber am Barren 2015) gehören Oliver Hegi (Silber am Reck 2017) und vor allem Giulia Steingruber (u.a. Olympia- und WM-Bronze am Sprung, 5-fache Europameisterin) zu den potenziellen Medaillenanwärtern. Zu seiner ersten EM-Teilnahme kommt der 19-jährige Glattbrugger Henji Mboyo.

Wie immer in geraden Jahren werden bei der Elite nur Titel in der Mannschaft und an den Geräten vergeben, aber nicht im Mehrkampf. Vor zwei Jahren bei der Heim-EM in Bern schafften sowohl die Männer (Team-Bronze) als auch die Frauen (4.) die besten Mannschafts-Rangierungen an Europameisterschaften, insgesamt gab es 7 Medaillen und 21 Diplome.

Legende: Video 2017: Steingruber springt zu WM-Bronze abspielen. Laufzeit 2:59 Minuten.
Aus sportaktuell vom 07.10.2017.