Zum Inhalt springen

Header

Video
Kunstturner Hegi sucht nach alternativen Trainingsmöglichkeiten
Aus Sport-Clip vom 19.03.2020.
abspielen
Inhalt

Kunstturner sucht neue Wege Hegi und die Suche nach alternativen Trainingsmöglichkeiten

Auch die Kunstturner können wegen der Corona-Krise nicht wie gewohnt trainieren. Die Unsicherheit ist gross.

Handstand an der Scheunenwand, Joggen um den Pool – das Trainingsumfeld von Oliver Hegi ist in diesen Tagen ein ungewohntes. Wie alle seine Kollegen kann der Kunstturner derzeit nicht an die Geräte in der Halle, neue Ideen müssen her.

Not macht erfinderisch

«Nicht jeder kann sich ein Reck in den Garten stellen», schmunzelt der Europameister von 2018. Er könne sich zwar mit Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstraining fithalten, die Übungen an den jeweiligen Geräten könne man aber nicht ersetzen.

Auch mental sei die Ausgangslage derzeit schwierg. «Soll ich jetzt Vollgas weitertrainieren oder mich eher darauf einstellen, dass die Olympischen Spiele nicht stattfinden?», fragt sich Hegi. Die Entscheidung des IOC bezüglich Olympia steht immer noch aus.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen