Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Legendäre Kunstturn-Momente Goldene Erinnerungen und unvergessene Emotionen

Am Sonntag stehen auf SRF zwei legendäre Schweizer Kunstturn-Momente im Fokus. Tauchen Sie ein!

Donghua Li bei seiner Pauschenpferd-Übung in Atlanta 1996.
Legende: Auf dem Weg zu Olympia-Gold Donghua Li bei seiner Übung am Pferdpauschen in Atlanta 1996. Keystone

Erinnern Sie sich noch, als Donghua Li 1996 in Atlanta vor den Augen seiner schwangeren Frau endgültig in den Turn-Olymp aufstieg? 9,875 Punkte erhielt der damals 28-Jährige für seine Darbietung am Pferdpauschen – ein Wert, den keiner der nachfolgenden Athleten übertreffen sollte.

Es sind denkwürdige Momente, für welche Schweizer Kunstturner- und Kunstturnerinnen in den vergangenen drei Jahrzehnt gesorgt haben. Am Sonntag ab 17:55 Uhr (auf SRF zwei und in der Sport App) lassen wir diese unvergessenen Erfolge noch einmal aufleben.

Von Giubellini über Kaeslin bis zu Fischer

Im Zentrum der Sendung stehen vier legendäre Momente der Schweizer Kunstturn-Geschichte.

  • EM 1990 in Lausanne: Daniel Giubellinis Gold am Barren
  • Olympia 1996 in Atlanta: Donghua Lis Gold am Pferdpauschen
  • EM 2009 in Mailand: Ariella Kaeslins Gold im Sprung
  • EM 2013 in Moskau: Lucas Fischers Silber am Barren

Jann Billeter blickt gemeinsam mit SRF-Experte Roman Schweizer, Donghua Lis früherem Trainer Bruno Nietlispach und dem ehemaligen Spitzenturner Claudio Capelli zurück. Auch die Akteurinnen und Akteure von damals kommen zu Wort und erinnern sich an ihre Erfolge.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen