Steingruber beim Comeback erfolgreich

Giulia Steingruber ist ihr Wettkampf-Comeback an den Schweizer Meisterschaften in Morges gelungen. Die 23-jährige Ostschweizerin holte im Mehrkampf den 7. Titel in Folge.

Video «Steingruber mit geglücktem Comeback an der SM» abspielen

Steingruber mit geglücktem Comeback an der SM

3:48 min, aus sportaktuell vom 2.9.2017

Nach dem Gewinn von Olympia-Bronze am Sprung im August 2016 in Rio de Janeiro bestritt Steingruber in Morges ihren 1. Wettkampf seit über einem Jahr.

Bei ihrer 8. Teilnahme an Schweizer Meisterschaften holte die Gossauerin den 7. Titel in Folge und überholte damit Romi Kessler, die zwischen 1978 und 1983 6 Mal in Serie triumphiert hatte.

Schon nach 2 von 4 Geräten lag Steingruber 0,8 Punkte vorne. Dies, obwohl sie auf ihren Paradesprung, den Tschussowitina, verzichtete. Die Bodenübung überstand auch der operierte rechte Fuss unbeschadet. Steingruber blieb am Ende 2,95 Punkte vor der 16-jährigen Fabienne Studer. Bronze sicherte sich Jessica Diacci.

Yusofs 2. Titel

Eddy Yusof wurde nach 2014 zum 2. Mal Schweizer Meister im Mehrkampf. Der 23-jährige Zürcher setzte sich mit 4,6 Punkten vor dem 18-jährigen Samir Serhani durch. Reck-Europameister Pablo Brägger vergab seine Titel-Chancen mit einer misslungenen Boden-Übung bereits zum Auftakt. Er musste sich mit Platz 3 begnügen.