Zum Inhalt springen

Header

Video
1 Jahr danach: Giulia Steingruber steht vor dem Comeback
Aus Sport-Clip vom 29.08.2017.
abspielen
Inhalt

Kunstturnen Steingruber: «Bin ungeduldig geworden»

Am Wochenende gibt Giulia Steingruber an den Schweizer Meisterschaften in Morges nach einjähriger Wettkampfpause ihr Comeback. Die Olympia-Dritte befindet sich nach ihrer Fussoperation im Fahrplan.

Die Wartezeit hat ein Ende: Am kommenden Wochenende wird Giulia Steingruber erstmals seit den Olympischen Spielen in Rio wieder an einem Wettkampf teilnehmen. Die Bronzegewinnerin am Sprung startet an den Schweizer Meisterschaften in Morges.

Saisonhöhepunkt in Montreal

Seit sechs Wochen kann Steingruber wieder das volle Trainingsprogramm unter dem neuen Cheftrainer Fabien Martin absolvieren. Nach Morges wird die 23-Jährige auch die Schweizer Mannschafts-Meisterschaften in Bülach bestreiten, ehe Anfang Oktober mit den Weltmeisterschaften in Montreal der Saisonhöhepunkt folgt.

Vor ihrem Comeback gab Steingruber gegenüber SRF Auskunft über...

  • ...ihren Fuss: «Der Fuss macht mit, er stört mich beim Turnen nicht mehr. Das ist das Wichtigste in diesem Jahr. Ab und zu fühle ich mich noch etwas unsicher, deshalb versuche ich mich auch noch zu schonen. Aber mehr im Unterbewusstsein.»
Video
Wie geht es Ihrem Fuss, Giulia Steingruber?
Aus Sport-Clip vom 29.08.2017.
abspielen
  • ...ihre Paradedisziplin Sprung: «Es tat schon weh, den anderen Turnerinnen beim Springen zuzuschauen. Das war nicht ganz einfach und ich bin ziemlich ungeduldig geworden. Mittlerweile ist mein Leistungsvermögen bei etwa 75 Prozent.»

Video
«Ich war traurig, nicht springen zu können»
Aus Sport-Clip vom 29.08.2017.
abspielen
  • ...ihre Ambitionen: «Ich bin noch nicht auf dem Niveau vom letzten Jahr, auch körperlich nicht. Es geht darum, mich wieder an das Wettkampf-Geschehen heranzutasten. An der WM will ich vor allem eine gute Qualifikation turnen. Ich hoffe einfach, dass ich fehlerfrei durchkomme.»

Video
Steingruber über ihre Ambitionen
Aus Sport-Clip vom 29.08.2017.
abspielen
  • ...die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer: «Es funktioniert sehr gut. Es herrscht eine mega coole Atmosphäre, die Kommunikation stimmt. Er geht auf die Athleten ein und passt das Training auf Wunsch individuell an.»

Video
Steingruber über die Zusammenarbeit mit Fabien Martin
Aus Sport-Clip vom 29.08.2017.
abspielen

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 29.08.2017, 17:30 Uhr