Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Steingruber, Hegi und Co. Diese 10 Athleten turnen an der WM für die Schweiz

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und lernen Sie alle Schweizer Teilnehmer der Kunstturn-WM in Stuttgart kennen.

An der Kunstturn-WM in Stuttgart messen sich ab Freitag auch 10 Schweizer mit den Besten der Welt. Obwohl ihnen ein Exploit zuzutrauen ist, liegt der Fokus in Stuttgart primär auf dem Team und damit auf der Olympia-Qualifikation.

Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern sind noch 9 Olympia-Tickets zu vergeben. Da sich 3 Nationen schon vergangenes Jahr qualifiziert haben, reicht bereits ein Top-12-Platz für Tokio 2020.

Ich wäre enttäuscht, wenn wir das nicht erreichen würden.
Autor: Bernhard FluckCheftrainer der Schweizer Männer

Optimistische Männer

Die Männer haben es dabei leichter als die Frauen. «Ich wäre enttäuscht, wenn wir das nicht erreichen würden», sagte Bernhard Fluck, Cheftrainer der Männer. Tatsächlich stehen die Chancen gut. An der WM im Vorjahr belegten die Schweizer den 6. Platz.

Video
Aus dem Archiv: Schweizer Kunstturner werden 6. an der WM 2018
Aus sportaktuell vom 29.10.2018.
abspielen

Vierländerkampf gibt Hoffnung

Bei den Schweizer Frauen müsste für eine Qualifikation vieles zusammenpassen. «Es braucht sehr viel Glück, aber auch sehr viel Können», sagte Teamleaderin Giulia Steingruber. «Wenn wir das Optimum herausholen, sollte es möglich sein.»

Live-Hinweis

SRF zeigt alle Finals der Kunstturn-WM in Stuttgart live auf SRF zwei und in der Sport App. Die Medaillenentscheidungen starten nach den Qualifikationen am Dienstag, 8. Oktober.

Hoffnung gibt der Vierländerkampf Mitte September: Da erreichten die Schweizerinnen mit 156 Punkten den 3. Rang.

Sendebezug: SRF 3, Abendbulletin, 01. Oktober 2019, 18:45 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.