Überwältigter Brägger: «Bin wahnsinnig stolz»

Nach dem historischen Schweizer Doppelsieg an der Kunstturn-EM nehmen Pablo Brägger und Oliver Hegi Stellung.

Video «Brägger: «Es hat sich angefühlt wie ein Traum»» abspielen

Brägger: «Es hat sich angefühlt wie ein Traum»

2:23 min, vom 23.4.2017

«Ich bin einfach überwältigt von meinen Gefühlen», gestand Pablo Brägger rund eine halbe Stunde nach seinem ganz grossen Triumph. Eine solche Reck-Übung habe er sich immer erhofft – jetzt sei sie Wirklichkeit geworden: «Es hat sich angefühlt wie ein Traum.»

«  Eine der besten Übungen, die ich je geturnt habe. »

Pablo Brägger
Reck-Europameister

Vieles musste an diesem Sonntag in Cluj zusammenpassen, damit Brägger die erste Schweizer Goldmedaille am Reck seit 60 Jahren gewinnen konnte. «Das war wohl eine der besten Übungen, die ich je geturnt habe», sagt der frischgebackene Europameister. Dass ihm dies genau im richtigen Moment gelang, mache ihn «wahnsinnig stolz».

Hegi: «Das hätten wir uns nie erträumt»

1:28 min, vom 23.4.2017

Hegi lässt sich nicht unterkriegen

Neben Brägger überzeugte auch Oliver Hegi mit seiner Silbermedaille auf ganzer Linie. Der 24-Jährige hatte im Barren-Final noch zweimal gepatzt, sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen lassen. «Ich konnte es relativ gut wegstecken», sagt Hegi über seine Nervenstärke. «Ich bin extrem zufrieden mit meiner Leistung.»

Versprechen für die Zukunft

Der historische Doppelsieg macht Lust auf mehr. «Ich freue mich schon wieder aufs Training», frohlockt Hegi im Hinblick auf die Weltmeisterschaft in Montreal (27. September bis 9. Oktober 2017).

Europameister Brägger denkt sogar noch einen Schritt weiter: «Wir sind ein super Team und haben viel Potenzial», sagt der Ostschweizer. «Der nächste Olympia-Zyklus steht vor der Tür.»

Video «Cheftrainer Fluck: «Bin ‹u huere stolz› auf das Team»» abspielen

Cheftrainer Fluck: «Bin ‹u huere stolz› auf das Team»

1:54 min, vom 23.4.2017

Sendebezug: SRF info, sportlive, 23.04.2017, 12:30 Uhr