Curdin Perl verpasst die WM

Grosses Pech für Curdin Perl: Der Bündner hat sich kurz vor der WM das linke Schlüsselbein gebrochen. Damit fehlt einer der Routiniers im Schweizer Langlauf-Team an den Titelkämpfen.

Video «Langlauf: Perl verpasst WM» abspielen

Langlauf: Perl verpasst WM («sportaktuell»)

0:15 min, vom 14.2.2015

Curdin Perl muss für die WM in Falun (ab 18. Februar) Forfait erklären. Er zog sich zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt im Training zum Weltcup in Östersund (Sd) bei einem Sturz eine Fraktur am Schlüsselbein zu. Der Bündner flog bereits am Freitagnachmittag in die Schweiz zurück. Ob eine Operation notwendig ist, muss noch abgeklärt werden.

«Der psychische Schmerz ist im Moment grösser als der physische. Denn ich wäre in Form gewesen», sagte ein enttäuschter Perl. In der Staffel erbt Ueli Schnider den Platz des 30-Jährigen.

Ein sicherer Wert

Perl war an den letzten 3 Weltmeisterschaften stets ein sicherer Wert in der Staffel. Sein bestes Einzelresultat ist ein 11. Rang – erzielt 2013 über 15 km Skating. Insgesamt hat es der Bündner an 4 Titelkämpfen seit 2007 auf 11 Starts gebracht.

Er ist zuletzt aber auch immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen worden. Im August erlitt er eine Schulterverletzung. Auch wenige Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi war er angeschlagen.