Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Cologna: «Bin ähnlich unterwegs wie letztes Jahr» abspielen. Laufzeit 01:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.12.2018.
Inhalt

Der Heimsieg in Davos fehlt Colognas Lücke im eindrücklichen Palmarès

Dario Cologna hat schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Der Heimsieg in Davos fehlt ihm allerdings noch.

4 Mal Olympia-Gold, 1 Mal WM-Gold, 4 Gesamtsiege an der Tour de Ski und 26 Weltcup-Erfolge: Dario Colognas Palmarès liest sich eindrücklich. Doch eine kleine Lücke bleibt: der Sieg in seiner Wahlheimat Davos.

Cologna ist kein Schnellstarter

Auch in diesem Jahr unternimmt der 32-Jährige einen neuen Versuch, diese Lücke zu schliessen. Nahe dran am Triumph war er schon, zum Beispiel 2013 und 2014, als er über 15 km jeweils auf Rang 2 lief. Der Bündner ist kein Schnellstarter. Deshalb kommt Davos meist ein wenig (zu) früh in seiner Saisonplanung. Zwei 4. Plätze (in Lillehammer und mit der Staffel am vergangenen Wochenende in Beitostolen) hat er in dieser Saison aufzuweisen.

Der Sprint ist nicht gerade meine Paradedisziplin.
Autor: Dario Cologna

In Davos konzentriert sich Cologna voll auf das 15-km-Rennen am Sonntag und verzichtete auf den Sprint am Vortag. «Der Sprint ist nicht gerade meine Paradedisziplin. Zudem findet er vor dem Distanzrennen statt. Und es ist sehr kalt, das kommt mir auch nicht entgegen», erklärte Cologna.

Bei den Frauen dürfte am Sonntag aus Schweizer Sicht Nathalie von Siebenthal im Fokus stehen. Die Berner Oberländerin kann zwar mit der bisherigen Saison nicht zufrieden sein. In den letzten beiden Jahren allerdings überzeugte sie in Davos über die 15 respektive 10 km mit einem 6. und einem 5. Platz.

Live-Hinweis

Die Weltcup-Rennen aus Davos können Sie live auf SRF zwei und im Stream in der Sport App mitverfolgen:

  • Sonntag, 09:20 Uhr: 10 km freie Technik, Frauen
  • Sonntag, 11:15 Uhr: 15 km freie Technik, Männer

Sendebezug: SRF info, sportlive, 09.12.2018, 10:25 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.