Zum Inhalt springen

Header

Video
Von Siebenthal verabschiedet sich vom Spitzensport
Aus Sport-Clip vom 22.10.2019.
abspielen
Inhalt

Langläuferin sagt «Tschüss» Nathalie von Siebenthal beendet ihre Karriere

Die beste Schweizer Distanzläuferin der letzten Jahre tritt zurück. «Kopf und Körper haben sich gewehrt», sagt von Siebenthal.

Die Langläuferin Nathalie von Siebenthal verabschiedet sich vom Spitzensport. Nach 5 Jahren im Weltcup hat die 26-Jährige kurz vor Beginn der neuen Saison ihren Rücktritt verkündet.

Mit mehr als 20 Top-10-Klassierungen im Weltcup, 2 Olympia-Diplomen und 3 Top-7-Rängen an Weltmeisterschaften war die Berner Oberländerin die beste Schweizer Distanzläuferin der letzten Jahre.

Schon nach wenigen Tagen wehrten sich Kopf und Körper dagegen.
Autor: Nathalie von Siebenthalnach ihrer kurzzeitigen Rückkehr ins Training

Körperlich und mental ausgelaugt

Zuletzt fehlte von Siebenthal aber die Motivation. Bereits im Frühling hatte sie verkündet, eine Pause einzulegen. Sie habe sich sowohl körperlich als auch mental ausgelaugt gefühlt.

Im Herbst kehrte die 26-Jährige ins Training zurück. Aber: «Schon nach wenigen Tagen wehrten sich Kopf und Körper dagegen.» Jetzt sei sie sicher, dass der Entscheid zum Rücktritt richtig sei.

Video
Aus dem Archiv: Von Siebenthals überraschender 6. Platz an der WM
Aus sportpanorama vom 27.12.2015.
abspielen

«Nun freue ich mich an Neujahr zuhause zu sein, auf freie Wochenenden und nach Lust und Laune zum Langlaufen zu gehen – so lange und so langsam ich will», sagt die Berner Oberländerin.

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Albert Zweifel  (Albert Zweifel)
    Mit 26 mit Spitzensport Aufhören ist zu Früh. Später wird man es Bereuen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Zweifel, ich vermute, dass weder Sie selber noch jemand in Ihrem nächsten Umfeld je Spitzensport betrieben hat. Der Aufwand (zeitlich, finanziell, physisch, psychisch) ist enorm. Es muss also sehr vieles zusammen passen, um dabei zu sein und zu bleiben. Das gelingt ja nicht immer und überall jedem Athleten und jeder Athletin. Und es gibt genügend "Dauerbrenner" im Schweizer Sport, von denen ein beträchtlicher Teil nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen kann und andere Perspektiven fehlen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Traurig das eine solche tolle Sportlerin aufhört. Keine Medaille gewonnen aber sehr viel Sympathie und das kann oft mehr Wert sein. Danke für die vielen tollen Stunden die wir mit Dir verbringen durften und alles gute!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Decurtins  (NORDIC-PASSION)
    Schade, hat sich aber so angekündigt im Frühling und haben wir vor einigen Tagen auf www.nordic-passion.com bereits angedeutet (-> unter "Szenen-Blick & News"). Danke Natali für alles und dein unglaubliches "fighten" (auspowern)! Wäre schon Dich dennoch mal bei einem Berglauf oder so aktiv anzutreffen. GO ON!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen