Zum Inhalt springen

Langlauf-Sprint in Drammen Fähndrich im Halbfinal disqualifiziert

Viel Pech für Nadine Fähndrich: Wegen «Behinderung einer Gegnerin» konnte die Schweizerin nicht in den Final einziehen.

Nadine Fähndrich.
Legende: Scheiterte im Halbfinal Nadine Fähndrich. Keystone

Die Schweizerin wurde für ihre starke Leistung beim traditionellen Anlass durch die Innenstadt von Drammen in Norwegen nicht belohnt. Auf der langen, leicht ansteigenden Zielgeraden kämpfte sich die 22-Jährige im zweiten Halbfinal an die Spitze vor, wurde anschliessend aber disqualifiziert.

Fähndrich hatte zu Beginn des Laufes im klassischen Stil überhastet die Spur gewechselt. Die Luzernerin bog zu knapp vor Tiril Udnes Weng ein, die Norwegerin kam zu Fall. Die Olympia-Zehnte, Laurien Van der Graaff, schied bereits in den Viertelfinals aus.

Am Ende siegte die Norwegerin Maiken Caspersen Falla vor der Olympiasiegerin aus Schweden, Stina Nilsson, und der Amerikanerin Jessica Diggins.

Kein Schweizer in den Top 30

Bei den Männern scheiterten Jovian Hediger, Erwan Käser und Roman Schaad in der Qualifikation.

Im Final kämpfte der Russe Alexander Bolschunow gegen 5 Norweger. Am Ende reichte es ihm für Platz 3. Der Olympiasieger Johannes Kläbo gewann den Sprint souverän vor seinem Landsmann Eirik Brandsdal.