Zum Inhalt springen

Header

Alexander Legkow verpasst die WM in Lahti.
Legende: Muss zuhause bleiben Alexander Legkow verpasst die WM in Lahti. EQ Images
Inhalt

Langlauf Russische Langläufer um Legkow bleiben gesperrt

Olympiasieger Alexander Legkow und seine Landsleute Jewgeni Below, Alexej Petjukow, Maxim Wylegschanin und Jewgenja Schapowalowa verpassen die nordische Ski-WM in Lahti.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS lehnte den Antrag der fünf russischen Langläufer ab, ihre provisorischen Suspendierungen per sofort aufzuheben, damit sie bei den am Donnerstag beginnenden Weltmeisterschaften in Finnland starten dürften.

Audio
Sperre gegen Russen bleibt bestehen (Radio SRF 3, Bulletin von 18:00 Uhr, 21.02.2017)
00:17 min
abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.

Die fünf waren im Dezember vom Skiverband FIS suspendiert worden, nachdem im McLaren-Report ihre Namen in Zusammenhang mit möglichen Dopingverstrickungen vor und während der Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 aufgetaucht waren.

Dopingvergehen konnten ihnen und der ebenfalls suspendierten Russin Julia Iwanowa bislang allerdings nicht nachgewiesen werden. Die Untersuchungen der FIS dauern noch an.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen