Sundby stolpert über Regelverstoss: Cologna erbt Gesamtsieg

Der Norweger Martin Johnsrud Sundby verliert wegen falscher Anwendung eines Asthmamittels seinen Tour-de-Ski-Titel 2015 und auch den Weltcup-Gesamtsieg 2014/15. Nutzniesser ist Dario Cologna.

Video «Cologna erbt Sundbys Gesamtsieg» abspielen

Cologna erbt Gesamtweltcupsieg von Sundby

2:29 min, aus sportaktuell vom 20.7.2016

Sundby wurde in der vorletzten Saison zweimal positiv auf Salbutamol getestet. Das in Sportlerkreisen weitverbreitete Asthma-Medikament hatte der 31-Jährige mit ärztlicher Genehmigung eingenommen, aber dabei einen Formfehler begangen.

Der norwegische Team-Arzt Knut Gabrielsen nahm die Schuld auf sich und erklärte, er habe die Regeln falsch verstanden. Es dürfte bei der Anmeldung des Nasensprays oder der Art der Einnahme zu einem Fehler gekommen sein.

Zwei Resultate gestrichen

Im Gegensatz zum Weltverband FIS sprach der Internationale Sportgerichtshof TAS eine Strafe aus. Der TAS sperrte Sundby rückwirkend ab dem 11. Juli 2016 für zwei Monate.

Ausserdem strich er die Ergebnisse vom Weltcuprennen am 13. Dezember 2014 in Davos (1. über 15 km klassisch) und der Tour-de-Ski-Etappe vom 8. Januar 2015 in Toblach (3. über 25 km Skating-Verfolgung). Bei beiden Rennen hatte Sundby eine positive Probe abgegeben.

«  Anscheinend hat man von norwegischer Seite her einen Fehler begangen, und Sundby muss nun dafür büssen. »

Dario Cologna

Sundby wird nun der Sieg im Gesamtweltcup aberkannt. Grosser Nutzniesser ist Dario Cologna. Der Bündner gewinnt dadurch zum 4. Mal nach 2008/09, 2010/11 und 2011/12 die Gesamtwertung.

Cologna: «Nachricht hat mich überrascht»

2:35 min, vom 20.7.2016

«Es ist sehr speziell. Diese Nachricht hat mich heute ebenfalls überrascht», sagte Cologna nach einer Trainingseinheit auf den Rollskis. «Anscheinend hat man von norwegischer Seite her einen Fehler begangen, und Sundby muss nun dafür büssen.» Den Sieg in der Tour de Ski 2015 erbt Sundbys Landsmann Petter Northug.

Auf den Spuren zweier Langlauf-Legenden

Die Saison 2014/15 hatte Cologna 305 Punkte hinter Johnsrud Sundby beendet. Durch die Streichung der Resultate in Davos und Toblach sowie für den Sieg an der Tour de Ski fallen Sundy 530 Zähler aus der Wertung.

Mit nun 4 Gesamtweltcupsiegen liegt Cologna in dieser Sparte nur noch hinter Björn Dählie (6 Siege) und Gunde Svan (5 Siege). «Ein weiterer Erfolg wäre sehr schön. Ob ich aber auf 6 komme, weiss ich nicht», so der Münstertaler.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 20.7.16, 18:45 Uhr