Zum Inhalt springen
Inhalt

Tour-Titel zum Greifen nah Östberg auch in Val di Fiemme nicht zu stoppen

Ingvild Flugstad Östberg feiert in Val di Fiemme ihren 3. Tour-de-Ski-Etappensieg de suite und steht vor dem Gesamtsieg.

Legende: Video Der Zieleinlauf von Siegerin Östberg abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus sportlive vom 05.01.2019.

Der Schlussaufstieg auf die Alpe Cermis am Sonntag dürfte für Ingvild Flugstad Östberg zu einem Triumph-Lauf verkommen. Die Norwegerin baute ihre Führung im Gesamtklassement der Tour de Ski dank dem Sieg in der 6. Etappe über 10 km klassisch in Val di Fiemme aus.

Der Tour-Sieg ist Östberg somit kaum mehr zu nehmen. Vor der letzten Etappe beträgt Östbergs Vorsprung auf die zweitplatzierte Russin Natalia Neprjajewa 53,4 Sekunden. Krista Pärmäkoski aus Finnland folgt auf Rang 3 mit über 2 Minuten Rückstand auf die Führende.

Von Siebenthal geht die Puste aus

Die Weichen auf ihren 3. Etappensieg in Folge stellte die 28-jährige Östberg nach etwas mehr als 6 Kilometern. Neprjajewa, deren Teamkollegin Anastasia Sedowa und Pärmäkoski vermochten als einzige Athletinnen einigermassen mit Östbergs Tempovorgabe mitzuhalten – die 3 kamen mit rund 10 Sekunden Rückstand im Ziel an. Vorjahressiegerin Heidi Weng oder die als Mitfavoritin gehandelte Amerikanerin Jessica Diggins verloren beide über eine Minute.

Die Schweizerin Nathalie von Siebenthal konnte sich rund 3 Kilometer in der Spitzengruppe halten. Bis ins Ziel verlor die Berner Oberländerin auf die entfesselte Östberg allerdings 2:21 Minuten. Im Gesamtklassement verlor Von Siebenthal 2 Ränge und liegt vor dem Aufstieg auf die Alpe Cermis auf Platz 20.

Legende: Video Von Siebenthal: «Top 10 sind wohl zu weit weg» abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Aus sportlive vom 05.01.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.01.2019, 13:55 Uhr