Zum Inhalt springen

Header

Video
Das Sieger-Interview mit Nadine Fähndrich
Aus Sport-Clip vom 19.12.2020.
abspielen
Inhalt

Überwältigte Luzernerin Fähndrich: «Habe es noch gar nicht realisiert»

Fünf Podestplätze hatte sie schon. Nun ist Nadine Fähndrich Weltcupsiegerin. Die 25-Jährige kann das Erreichte noch nicht wirklich fassen.

Erst zwei Schweizerinnen hatten vor dem Samstag ein Rennen im Langlauf-Weltcup gewonnen. Nadine Fähndrich gesellte sich mit ihrem Triumph im Sprint von Dresden nun zu Evi Kratzer (1987) und Laurien Van der Graaff (2017, 2018) dazu.

Unmittelbar nach ihrem grossen Sieg fehlten der 25-Jährigen noch etwas die Worte, um das Erreichte einzuordnen. Es sei ein Traum jedes Langläufers, irgendwann einmal das rote Leadertrikot anziehen du dürfen, so Fähndrich.

Habe versucht, nicht daran zu denken, was nach der Ziellinie sein könnte.
Autor: Nadine Fähndrich

Obschon der erste Weltcupsieg überraschend kam, hatte sich ein Topergebnis der Luzernerin etwas abgezeichnet. Bereits in den letzten beiden Saisons war Fähndrich dreimal auf das Podest gelaufen.

Nadine Fähndrich.
Legende: Überglückliche Premierensiegerin Nadine Fähndrich. Freshfocus

In Abwesenheit der Schwedinnen, Norwegerinnen und Finninnen gehörte sie deshalb in Dresden zu den Topfavoritinnen, nachdem sie sich vor Wochenfrist noch über ihren 4. Platz in Davos geärgert hatte.

Fokus nie verloren

«Dieser Sieg bedeutet mit sehr viel», sagte eine sichtlich gerührte Fähndrich nach dem Rennen weiter. So richtig realisieren könne sie das Geschaffte noch nicht, aber das komme mit Sicherheit im Verlauf des Tages, so die Luzernerin weiter.

Fähndrich verdiente sich ihren ersten Weltcupsieg mit einer souveränen Vorstellung. «Ich habe während dem Laufen versucht, nicht daran zu denken, was nach der Ziellinie sein könnte», erklärte die Schweizerin. Das Rezept ist voll aufgegangen.

SRF zwei, sportlive, 19.12.2020, 14:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas F. Koch  (dopp.ex)
    Was für ein Tag der Schweizer Langläuferinnen und Langläufer. Einfach schön zum mitfiebern und mitfreuen!

    Für Jochen Behle, Experte bei Eurosport und Ex-DSV Cheftrainer, kam der Sieg nicht überraschend. Er erklärte bereits während Nadines Viertelfinal-Heat, dass sie die Top-Favoritin sei, da die Strecke in Dresden genau ihren Stärken entspricht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen