Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Männer-Rennen
Aus Sport-Clip vom 13.12.2020.
abspielen
Inhalt

Weltcup Langläufer in Davos Cologna verpasst Top 10 knapp – russischer Vierfachsieg

Dario Cologna kann über 15 km in Davos nach starkem Start nicht ganz mit den schnellsten Läufern mithalten und wird 14. Alexander Bolschunow gewinnt.

Dario Cologna zeigte in Davos über 15 km in der freien Technik eine ansprechende Leistung. Der 4-fache Olympiasieger hielt zu Beginn das Tempo sehr hoch und lag nach 8 km auf dem 3. Rang. Doch auf der letzten Runde gingen dem Bündner die Kräfte aus, und er verlor noch deutlich Zeit. Am Ende reichte es zu Platz 14 mit 1:15,4 Minuten Rückstand.

Roman Furger (20.), Jason Rüesch (21.) und Candide Pralong (24.) rundeten das Schweizer Ergebnis mit Platzierungen in den Top 30 ab.

Russische Dominanz

In Abwesenheit der Norweger, Schweden und Finnen, die wegen der zu hohen Ansteckungsgefahr durch Corona auf die Rennen in Davos verzichtet hatten, waren die russischen Läufer den anderen Nationen überlegen.

Gesamtweltcup-Sieger Alexander Bolschunow gewann mit mehr als 30 Sekunden Vorsprung auf Andrej Melnitschenko. Artem Maltsew (+39,5) komplettierte das Podest, Iwan Jakimuschkin wurde 4.

So geht es weiter

Der Langlauf-Zirkus reist nun weiter nach Dresden, wo am nächsten Wochenende ein Einzel- (Samstag) sowie ein Teamsprint (Sonntag) auf dem Programm stehen. Die skandinavischen Nationen werden auch dann nicht antreten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen