Bolt schlägt Gatlin und holt WM-Gold

Usain Bolt hat seine Kritiker Lügen gestraft und bei der WM in Peking die Goldmedaille über 100 m geholt. Der Jamaikaner siegte in 9,79 Sekunden und liess seinen grossen Konkurrenten Justin Gatlin um eine Hundertstelsekunde hinter sich.

Es war der erwartet spannende Showdown, den sich Weltrekordhalter Usain Bolt und Saison-Dominator Justin Gatlin im «Bird's Nest» in Peking lieferten. Am Ende behielt der Jamaikaner das bessere Ende äusserst knapp für sich und siegte mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung auf seinen ärgsten Rivalen.

Für Bolt, der im Halbfinal nach einem Stolperer beinahe zu Fall gekommen war, ist es bereits die neunte Goldmedaille bei Weltmeisterschaften. Dies hat vor dem «Übersprinter» aus Jamaika noch kein Leichtathlet geschafft.

«  Ich habe mir keinen Stress gemacht und es nach Hause gebracht. »

Usain Bolt

Über die 100 m gewann der Olympiasieger nach 2009 und 2013 sein drittes Gold und zog damit mit den US-Amerikanern Carl Lewis (1983, 1987 und 1991) und Maurice Greene (1997 bis 2001) gleich.

Weltrekord im Klavierspielen? Bolt juckts herzlich wenig

0:40 min, vom 23.8.2015

«Ich war relaxed, hab mir keinen Stress gemacht und es nach Hause gebracht», sagte Bolt nach seinem Triumph. «Mein Ziel ist es, bis zu meinem Karriereende die Nummer eins zu bleiben. Und dafür treibe ich mich immer weiter an. Ich hätte heute noch schneller rennen können», so der 29-Jährige weiter.

Das «Medaillensammeln» geht weiter

In Peking will der ohnehin schon erfolgreichste Athlet der WM-Geschichte seinen Trophäenschrank weiter auffüllen und wie 2013 in Moskau das Triple über 100 m, 200 m und mit der 4x100-m-Staffel wiederholen.

Für Gatlin endete das Rennen trotz Silbermedaille mit einer Enttäuschung. Der zweifach wegen Dopings gesperrte Athlet hatte die bisherige Saison praktisch nach Belieben dominiert und hält mit 9,74 Sekunden nach wie vor die Jahres-Weltbestleistung.

Zwei Bronzemedaillen-Gewinner

Ähnlich knapp wie an der Spitze verlief der Kampf um die Bronzemedaille. Der Amerikaner Trayvon Bromell und der Kanadier Andre de Grasse waren auf die Tausendstel-Sekunde gleich schnell und teilten sich den 3. Rang.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 23.08.2015, 12:35 Uhr.

Die erfolgreichsten WM-Teilnehmer


Gold
SilberBronzeGeamt
Usain Bolt (Jam)
92011
Carl Lewis (USA)
81110
Michael Johnson (USA)
8008
LaShawn Merritt (USA)
7209
Sergej Bubka (Ukr)
6006