Zum Inhalt springen

Header

Audio
Carlsen holt sich nächsten WM-Triumph (Radio SRF 3)
Aus Mehr Sport vom 10.12.2021.
abspielen. Laufzeit 17 Sekunden.
Inhalt

Nach 4. Sieg in 11. Partie Carlsen setzt sich zum 5. Mal die Schach-Krone auf

Der Norweger Magnus Carlsen hat seinen WM-Titel bei der Schach-WM gegen Jan Nepomnjaschtschi erfolgreich verteidigt.

Magnus Carlsen machte gegen seinen russischen Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi bereits in der 11. von maximal 14 Partien alles klar. Mit dem insgesamt 4. Sieg und einem Punktestand von 7,5:3,5 verteidigte der 31-jährige Norweger seinen WM-Titel in Dubai erfolgreich.

Am Freitag versuchte «Nepo» mit den weissen Figuren noch einmal alles. Doch der Russe griff mit dem 23. Zug komplett daneben und spielte einen absoluten Verlustzug, der ihm sämtliche Gewinnchancen nahm. In der Folge legte sich Carlsen seinen Gegner zurecht. Sein Herausforderer wehrte sich noch bis zum 49. Zug, war aber letztlich chancenlos.

Rückenwind nach Rekordmatch

Die Vorentscheidung war Carlsen bereits am vergangenen Freitag gelungen, in einem denkwürdigen Rekordmatch, das Nepomnjaschtschi nachhaltig gebrochen hatte. Erst nach Mitternacht, nach 136 Zügen und fast 8 Stunden Spielzeit, gab der Russe auf. Es war das längste WM-Duell der Geschichte – und gab Carlsen reichlich Rückenwind.

Für Carlsen ist es nach 2013, 2014, 2016 und 2018 bereits der 5. WM-Titel, der ihm 1,2 Millionen Euro Preisgeld einbringt.

Radio SRF 3, Abendbulletin, 10. Dezember 2021 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Samuel Nogler  (semi-arid)
    Da Schach anders organisiert ist als viele anderen Sportarten, ist es nicht so, dass Carlsen zum 5. Mal Weltmeister geworden ist, sondern er ist einmal Weltmeister geworden und hat nun zum 4. Mal diesen Titel verteidigt (ist also Weltmeister geblieben). Bisher sind nur zwei Spieler mehr als 1x Weltmeister geworden, namentlich der zeitweise in der Schweiz wohnhafte Alexander Aljechin (2x) und der aus der Sowjetunion stammende Botwinik (3x), Emanuel Lasker war übrigens 27 Jahre lang Weltmeister.