Cologna bereit für weitere Grosstaten

Die Silbermedaille im WM Skiathlon vergangenen Samstag hat eines gezeigt: Dario Cologna hat es erneut geschafft, an einem Grossanlass auf den Punkt bereit zu sein. Und das macht Lust auf mehr.

Video «Langlauf: Dario Cologna, der Mann für Gold über 15 km» abspielen

Dario Cologna, der Mann für Gold über 15 km

1:19 min, vom 23.2.2015

Dario Cologna wirkt in diesen Tagen besonders locker – Medientermine bewältigt er mit grosser Gelassenheit. Der Schweizer hat dank des starken Auftakts an der WM weniger Druck und muss im Gegensatz zu den schwedischen Spitzenläufern keine unangenehmen Fragen beantworten.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt das 15-km-Rennen der Männer an der WM in Falun ab 13:15 Uhr live. Sie können das Rennen auch im Livestream mitverfolgen.

Aber Cologna will nicht nur mit einer Medaille zurückkehren. Sein Plan, an dieser WM nur auf die Distanzrennen zu setzen, soll aufgehen. Beim nächsten Rennen über 15 Kilometer im Skatingstil gehört er klar wieder zu den Favoriten – in dieser Disziplin gewann er vor genau einem Monat das Weltcuprennen im russischen Rybinsk.

Ein Meister der Vorbereitung

Das Selbstvertrauen sei da, die Form stimme, sagt Cologna, um im gleichen Atemzug die Favoritenrolle auch auf andere Schultern zu verteilen. «In dieser Disziplin können einige vorne mitlaufen – die Norweger, die Schweden, die Russen». Der Münstertaler ist jedoch ein Meister der Vorbereitung. Die letzten Tage verbrachte er mit lockerem Training, Skitests und viel Erholung – dank seiner grossen Erfahrung weiss er genau, was sein Körper zwischen den Rennen braucht, um dann im entscheidenden Moment wieder in Topform zu sein.

Cologna betont, dass die Disziplin 15 Kilometer ein ganz anderes Rennen als der Skiathlon sei. Die Läufer nehmen die Strecke einzeln in Angriff – es gibt keinen Kampf Mann gegen Mann. Der 28-Jährige ist auf die Zwischenzeiten angewiesen, die ihm die Trainer und Betreuer auf der Strecke zurufen.

Ideale Startnummer

Sein grosser Vorteil: Da der norwegische Weltcup-Leader Martin Jonsrud Sundby wegen einer hartnäckigen Erkältung auf das Rennen verzichtet, startet Cologna als letzter der Favoriten und weiss so genau, wie schnell die Konkurrenz vor ihm unterwegs ist. Ausserdem geht die Strecke zweimal über den schwierigeren Teil des legendären Aufstiegs «Mörderbakken» – das kommt dem Schweizer als starkem Kletterer entgegen

Auch wenn Dario Cologna zur Zeit mehr über Renntaktik spricht als über seine Medaillenchancen - die Lust auf mehr ist bei ihm in diesen Tagen deutlich zu spüren.

Video «Ski nordisch: Skiathlon der Männer» abspielen

Dario Cologna holt WM-Silber im Skiathlon

3:38 min, aus sportaktuell vom 21.2.2015