Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Schweden und Norwegen gewinnen Van der Graaff/Fähndrich sprinten auf Platz 8

Die Schweizerinnen bleiben im Teamsprint chancenlos, der Sieg geht an die Schwedinnen. Bei den Männern gewinnt Norwegen.

Rund 3 Runden lang hielten Laurien van der Graaff und Nadine Fähndrich ausgezeichnet mit, ehe in einem hochstehenden Teamsprint-Final an der Spitze die Post abging. Mit einer Tempoverschärfung führte die Norwegerin Maiken Caspersen Falla die entscheidende Zäsur herbei, Van der Graaff musste abreissen lassen. Im Ziel reichte es der Schweiz zu Rang 8.

Im Kampf um Gold entfachte auf der Zielgeraden ein packender Schlussspurt: Am Ende setzten sich die Schwedinnen Stina Nilsson und Maja Dahlqvist eine Skilänge vor den überraschenden Sloweninnen Katja Visnar und Anamarija Lampic durch. Für Norwegen reichte es nur zu Bronze.

Legende: Video Enttäuschte Schweizerinnen im Interview abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus sportlive vom 24.02.2019.

Schweizer Männer scheitern im Halbfinal

Die Schweizer Männer verpassten indes den Sprung in den Final. Ueli Schnider und Jovian Hediger sprinteten im langsameren der beiden Halbfinals in einer Zeit von 19:32,10 Minuten auf Rang 5. Für die Final-Qualifikation hätte das Schweizer Duo knapp 5 Sekunden schneller laufen müssen.

Legende: Video Der Zieleinlauf von Hediger abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus sportlive vom 24.02.2019.

Gold ging erwartungsgemäss an das norwegische Duo Emil Iversen und Johannes Klaebo. Letzterer führte die Entscheidung mit einem unwiderstehlichen Schlusssprint herbei, nachdem es an der Spitze kurz zuvor aufgrund taktischer Spielereien zum Stillstand gekommen war. Silber ging an Russland, Italien sicherte sich Bronze.

Legende: Video Erst Stillstandversuche, dann ein Sturz und schliesslich Kläbos Turbo abspielen. Laufzeit 01:19 Minuten.
Aus sportlive vom 24.02.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.02.2019, 09:05 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Schmidlin (Schmidlin101)
    Es war Nadine Fähndrich die abreissen lassen musste, sie lief auf der zweiten Ablösung zusammen mit Maiken Caspersen Falla. L. Van der Graaff hat den Start und die dritte Runde gelaufen anschliessend folgte Fähndrich in der Vierten und verlor den Anschluss.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen