Zum Inhalt springen

Header

Video
Ist die Olympia-Verschiebung beschlossene Sache?
Aus Sport-Clip vom 23.03.2020.
abspielen
Inhalt

Von 2020 auf 2021 Laut IOC-Mitglied ist Verschiebung von Olympia fix

IOC-Mitglied Dick Pound verrät, dass die Verschiebung der Olympischen Spiele 2020 von Tokio beschlossene Sache sei.

Die Verschiebung ist entschieden. Die Spiele werden nicht am 24. Juli starten.

Dick Pound, Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), liess am Montag mit diesem Statement gegenüber USA Today aufhorchen. Noch am Tag zuvor hatte das IOC kommuniziert, dass man «innerhalb der nächsten 4 Wochen über eine Verschiebung entscheiden werde».

Wann genau die Sommerspiele ausgetragen werden, sei unklar. Sie sollen jedoch erst 2021 stattfinden. Die Details würden in den nächsten 4 Wochen ausgearbeitet. Mit einer offiziellen Kommunikation des IOC rechnet Pound in Kürze.

Ebenfalls am Montag entschied Swiss Olympic, dass es beim IOC brieflich eine Verschiebung der Spiele beanträgt. Der Dachverband des Schweizer Sports sehe keine Möglichkeit für «faire, weltumspannende Olympische Spiele im Sinne der olympischen Bewegung».

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.