Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video OL-Jungstar Simona Aebersold steigert sich erneut abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.08.2019.
Inhalt

WM im Orientierungslauf Aebersold holt Silber – Männer enttäuschen

Simona Aebersold wird an der OL-WM in Norwegen Zweite über die Mitteldistanz. Die Männer verpassen das Podest.

Simona Aebersold lief erneut überraschend auf das Podest, nachdem sie bereits am Mittwoch Bronze in der Langdistanz geholt hatte. Für die neunfache Junioren-Weltmeisterin ist es die erste Teilnahme an einer Elite-WM.

Aebersold fehlten die Worte: «Ich bin nicht nach Norwegen gereist, um gleich zwei Medaillen zu gewinnen.» Für die frischgebackene OL-Vizeweltmeisterin sind die zwei Medaillen der Lohn für ihre harte Arbeit auf dem Weg zur Elite-WM-Teilnahme.

Als zweitbeste Schweizerin verpasste Sabine Hauswirth den 3. Rang nur um 3 Sekunden und erreichte das Ziel als Sechste.

Legende: Video Aebersold: «Das hätte ich nie gedacht» abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.08.2019.

Der Sieg ging wiederum an Schwedens Top-Favoritin Tove Alexandersson. Allerdings betrug ihr Vorsprung auf Aebersold dieses Mal nur 5 Sekunden. Platz 3 ging an die zeitgleichen Natalia Gemperle aus Russland und Venla Harju aus Finnland mit 1:45 Minuten Rückstand.

Howald bester Schweizer

Die Schweizer Männer enttäuschten über die Mitteldistanz. Obwohl sich alle Athleten für den Final qualifizieren konnten, reichte es für keinen auf das Podest. Bester Schweizer war Florian Howald mit Rang 8. Sein Rückstand auf den Sieger betrug über 2 Minuten. Die weiteren Schweizer belegten die Ränge 9 (Andreas Kyburz), 10 (Daniel Hubmann) und 18 (Matthias Kyburz).

Den Sieg holte sich der Norweger Olav Lundanes. Er legte die 6.1 Kilometer lange Strecke in 34:18 Minuten zurück. Zum Abschluss wird am Samstag die Staffel-Disziplin ausgetragen. Damit hat die Schweiz noch die Möglichkeit, ihr WM-Medaillenziel (insgesamt 4) zu erreichen.

Orientierungslauf: WM 2023 in der Schweiz

Nach 1981, 2003 und 2012 ist die Schweiz in 4 Jahren wieder Gastgeberin von Orientierungslauf-Weltmeisterschaften. Vom 10. bis 16. Juli 2023 finden die Titelkämpfe der Orientierungsläufer in Flims Laax statt. Die WM 2023 wird als sogenannte Wald-WM ausgetragen, wobei die drei Disziplinen Mitteldistanz, Langdistanz und Staffel absolviert werden.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin, 16.08.2019 16:00 Uhr