Zum Inhalt springen
Inhalt

Orientierungslauf WM-Silber für Schweizer Männer-Staffel

Gelungener WM-Abschluss: Die Schweizer Männer-Staffel muss sich an der OL-WM im schwedischen Strömstad nur Norwegen geschlagen geben. Die Frauen verpassten als Vierte eine Medaille.

Legende: Video WM-Silber für die Schweizer OL-Staffel abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
Aus sportaktuell vom 27.08.2016.

Gegen die norwegische Männer-Staffel war am Samstag im Staffel-Rennen der Männer kein Kraut gewachsen: Startläufer Carl Godager Kaas zog gleich zu Beginn vorne weg und erarbeitete sich bis zur ersten Übergabe bereits einen komfortablen Vorsprung, den seine Teamkollegen in der Folge kontinuierlich ausbauten.

Der Silberplatz geriet für die Schweizer Titelverteidiger nie in Gefahr. Fabian Hertner, Daniel Hubmann und Matthias Kyburz blieben gegen Norwegen zwar chancenlos, hielten die übrigen Konkurrenten aber während dem ganzen Rennen auf Distanz und liefen souverän auf Platz 2. Bronze sicherte sich Gastgeber Schweden.

Frauen können nicht nachziehen

Etwas weniger gut lief es im Anschluss der Schweizer Frauen-Staffel, die als Vierte eine Medaille wie bereits im Vorjahr (5.) verpassten. Julia Gross, Sabine Hauswirth und Judith Wyder fehlten am Ende gut eine Minute auf den Bronzeplatz. Den WM-Titel sicherten sich die Russinnen, Dänemark holte vor Finnland Silber.

Die Schweiz beendet die Titelkämpfe in Schweden damit mit einer starken Ausbeute: Insgesamt resultierten eine Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen.

Sendebezug: sportaktuell, SRF zwei, 25.08.2016, 22:20 Uhr