Zum Inhalt springen

Header

Video
Hug powert sich zu Gold
Aus Tokyo 2020 Clips vom 28.08.2021.
abspielen
Inhalt

Dank fulminantem Schlussspurt Gold: Überragender Hug triumphiert über 5000 m

In der Night-Session des 4. Wettkampf-Tags hat Marcel Hug über 5000 m Gold eingefahren.

Auf der Zielgeraden hatten die Konkurrenten keinen Stich mehr gegen Marcel Hug. Der Schweizer Rollstuhlathlet zog nach der letzten Kurve mit einem fulminanten Schlussspurt an den beiden vor ihm klassierten Mitstreitern vorbei und liess sich nicht mehr vom Goldkurs abbringen.

Es war die Krönung eines überragenden Auftritts des 35-Jährigen in den Klassen T53/T54 F über die 5000 m. Bereits die Qualifikation am Freitag hatte Hug für sich entschieden.

Video
Die Entscheidung im Rennen über 5000 m
Aus Tokyo 2020 Clips vom 28.08.2021.
abspielen

«Es ist unglaublich und emotional. Es herrscht Erleichterung und Dankbarkeit, einfach Wahnsinn», so ein sichtlich gerührter Hug.

3. Para-Gold der Karriere

Für Hug, der in Anlehnung an seinen Helm den Übernamen «Silver Bullet» (Deutsch: Silberne Kugel) trägt, ist es die erste Paralympics-Goldmedaille über die 5000-m-Distanz. Vor 5 Jahren in Rio de Janeiro hatte er sich noch mit Silber zufriedengeben müssen.

Insgesamt ist es die 9. Paralympics-Medaille des hochdekorierten Schweizer Rollstuhlathleten – und die 3. goldene nach jenen in Rio 2016 (800 m und Marathon).

Und noch ist Hugs Tokio-Abenteuer nicht vorbei: Der Thurgauer wird in der Klasse T54 über 800 m, 1500 m und im Marathon teilnehmen.

SRF zwei, sportlive, 28.8.21, 13:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.