Zum Inhalt springen

Header

Video
McCrea verpasst die Medaillen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 28.08.2021.
abspielen
Inhalt

Schweizer an den Paralympics McCrea auf dem 5. Platz – Buob ohne Chance

Der 17-jährige Schwimmer verpasst eine Medaille um 5 Sekunden. Im Tennis bezahlt Nalani Buob Lehrgeld.

Leo McCrea hat im Final über 100 m Brust in der Klasse SB5 den 5. Platz erreicht. Der 17-jährige Schweizer absolvierte die Distanz auf Bahn 2 in 1:34,29 Minuten. Damit war er etwas langsamer als noch in der Qualifikation am Morgen, als er im Tokyo Aquatics Centre eine Zeit von 1:33,86 herausgeschwommen hatte.

Für einen Podestplatz fehlten McCrea, der in der englischen Küstenstadt Poole wohnt, etwas mehr als 5 Sekunden. Gold ging an den Russen Andrei Granitschka vor Antoni Ponce Bertran (ESP) und Junsheng Li (CHN).

Den nächsten Einsatz wird McCrea am Mittwoch über 100 m Freistil haben. Tags darauf springt er für das Rennen über 400 m Freistil ins kalte Nass.

Video
Archiv: McCrea schwimmt über 100 m Brust in den Final
Aus Tokyo 2020 Clips vom 28.08.2021.
abspielen

Buob verliert deutlich

Die Paralympics-Premiere lief für Rollstuhl-Tennisspielerin Nalani Buob nicht nach Wunsch. In der ersten Runde war die junge Zugerin beim 1:6, 0:6 gegen die Chinesin Ziying Wang chancenlos. Vor allem mit dem ersten Aufschlag erzielte die dreifache Juniorinnen-Weltmeisterin kaum Wirkung. Das einzige Game holte sich die 20-Jährige bei Service ihrer Gegnerin.

SRF zwei, Para-Graf, 25.8.21, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen