Zum Inhalt springen

Header

Video
Lisa Adams: «Meine Schwester ist ein fantastischer Coach»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 30.08.2021.
abspielen
Inhalt

Von «Gold-Schwester» trainiert Kugelstosserin Lisa Adams erfüllt sich Paralympics-Traum

Die Neuseeländerin hat im Kugelstossen Gold geholt. Ein Triumph, der auch Verdienst ihrer Schwester Valerie ist.

In dieser Familie aus Neuseeland wird das Kugelstossen zelebriert – und das erfolgreich. Die Rede ist von den Geschwistern Lisa und Valerie Adams. Letztere ist eine riesige Nummer, im wahrsten Sinne des Wortes: Die 1,93 m grosse Athletin ist 4-fache Weltmeisterin und 2-fache Olympiasiegerin, bei den Spielen in Tokio gewann sie vor Monatsfrist Bronze.

Dank ihr habe ich es geschafft, einen Traum in Realität zu verwandeln. Ich bin sehr dankbar.
Autor: Lisa Adamsüber ihre Schwester Valerie

Vor dreieinhalb Jahren hat das «Kugelstossen-Fieber» auch ihre 6 Jahre jüngere Schwester Lisa gepackt. Die an Zerebralparese – eine im Gehirn hervorgerufene Lähmungskrankheit – leidende Athletin triumphierte am vergangenen Samstag an den Paralympics in Tokio. Die Goldmedaille kam nicht von ungefähr, wird Lisa doch von ihrer erfolgreichen Schwester Valerie trainiert.

«Sie ist ein fantastischer Coach. Sie hat so viel Wissen, so viel Erfahrung», schwärmte Lisa nach ihrem Sieg. «Dank ihr habe ich es geschafft, einen Traum in Realität zu verwandeln. Ich bin sehr dankbar.»

Eine sportverrückte Familie

Wie es sich für eine Athletin gehöre, «will ich immer noch mehr erreichen», so die 30-Jährige weiter. Die Titelverteidigung 2024 in Paris sei das nächste Ziel.

Dass die Adams-Familie eine Begabung für den Sport hat, unterstreicht Steven, der Bruder von Lisa und Valerie. Der 28-Jährige ist Basketballer und spielt in der Profi-Liga NBA in den USA bei den Memphis Grizzlies.

SRF info, sportlive, 28.08.21, 12:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen