Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Playoffs in der NBA Atlanta ohne Capela chancenlos

Andre Hunter gegen Bam Adebayo
Legende: Kampf um den Ball Atlanta-Forward De'Andre Hunter (rechts) im Zweikampf mit Miamis Bam Adebayo. Imago/Agencia EFE

Hawks lassen zum Playoff-Auftakt Federn

Die Atlanta Hawks mussten sich zum Auftakt der Playoff-Conference-Viertelfinals in der NBA gegen den Qualifikationssieger Miami Heat klar 91:115 geschlagen geben. Der Schweizer Clint Capela fehlte wegen einer Überdehnung des rechten Knies, die er sich im Entscheidungsspiel um den Einzug in die Playoffs zugezogen hatte. Der viertbeste Rebound-Spezialist der NBA wird seinem Team frühestens im dritten Spiel der Best-of-7-Serie wieder zur Verfügung stehen.

Bucks legen vor – Celtics auf den letzten Drücker

Titelverteidiger Milwaukee legte einen erfolgreichen Start in die K.o.-Runde hin. Angeführt von MVP-Kandidat Giannis Antetokounmpo (27 Punkte und 16 Rebounds) erkämpften sich die Bucks ein 93:86 gegen die Chicago Bulls. In letzter Sekunde kamen die Boston Celtics gegen die Brooklyn Nets zu einem Auftakt-Erfolg. Jayson Tatum erzielte am Sonntagabend den entscheidenden Korb in einer packenden Partie mit der Schlusssirene zum 115:114. «Ich denke, das ist eine Art Mikrokosmos für unsere Saison», sagte Trainer Ime Udoka über den finalen Spielzug, bei dem alle 5 Celtics-Profis auf dem Parkett beteiligt waren, «dass die Jungs den Ball uneigennützig bewegen».

Video
Antetokounmpo: «Es war harzig – aber ein Sieg ist ein Sieg» (Engl.)
Aus Sport-Clip vom 18.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 1 Sekunde.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen